Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 135 mal aufgerufen
 Das Heer
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

13.09.2008 00:33
RE: Generalfeldmarschall Friedrich Paulus antworten

Wie seht ihr die Rolle des Generalfeldmarschall Friedrich Paulus während und nach dem Krieg?
Durchhaltegeneral Hitlers?
Wendehals?
Verräter?

Was meint ihr?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

AMRD Offline




Beiträge: 44

14.09.2008 17:41
#2 RE: Generalfeldmarschall Friedrich Paulus antworten

Dazu empfehle ich das Buch von Wilhelm Adam - Der schwere Entschluß - Verlag der Nation, 1965

für mich ist Paulus, ein Mensch, der durch das Geschehen, das er erleben und erfahren durfte, zu anderen Ansichten gelangt ist und diese dann auch umsetzte. Es hätte vielmehr von diesen Menschen geben müssen wie ebend Paulus, Adam, von Linske, V. Müller!

_robert_ Offline




Beiträge: 92

27.09.2008 01:11
#3 RE: Generalfeldmarschall Friedrich Paulus antworten

Adam ..... ( Autor des besagten Buches ) hat recht gut beschrieben wie Paulus war , räumt jedoch ein , daß der Titel " der schwehre Entschluß " irreführend ist .

Denn einen Entschluß fasste Paulus nicht .
In Stalingrad nicht , in Gefangenschaft nicht , und selbst sein Auftreten als Zeuge vor dem Nürnberger Tribunal kam gegen seinen Willen zustande .
Paulus blieb bis zuletzt ein Zauderer .......

Gruß ! Robert

Gruß ! Robert

Laßt bloß den Krieg in Frieden !

Grenadier Offline



Beiträge: 14

26.12.2009 14:37
#4 RE: Generalfeldmarschall Friedrich Paulus antworten

diesr meinung bin ich auch

Dran ,drauf ,drüber

Funker Funk Offline



Beiträge: 11

31.08.2011 18:15
#5 RE: Generalfeldmarschall Friedrich Paulus antworten

Nicht nur Paulas hat mit seinem unbedingten Gehorsam gegenüber Hitler schuld. Auch GFM Manstein schätzte die Lage falsch ein (wenn das in seinem Buch "Verlorene Siege" auch nicht zum Ausdruck kommt). Hätte GFM Manstein in Punkto Ausbruch aus dem Kessel GFM Paulus mehr den Rücken gestärkt, wäre dieses Drama wahrscheinlich nicht so verlaufen. Die Entscheidung hätten beide natürlich vor Hitler verantworten müssen.
Aber es wäre besser gewesen, sie hätten menschen gerettet, als so einen unsinnigen Befehl Folge zu leisten.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

04.09.2011 20:06
#6 RE: Generalfeldmarschall Friedrich Paulus antworten

Inwiefern Manstein die Lage falsch eingeschätzt haben soll,sei einmal dahingestellt. Fakt ist, dass die ursprünglich als aktive Flankendeckung für die Heeresgruppe A geplante Operation des Heeresgruppe Süd mit dem wichtigen Rüstungs- und Verkehrszentrum Woronesch zunächst das strategisch richtige Ziel hatte. Nachdem die 24. PD dort wegen zu starker Feindkräfte liegen geblieben war, hätte sofort eine Verlagerung der Gesamtoffensive auf den linken Flügel erfolgen müssen, denn ohne Woronesch wäre der gesamte russische Bahntransport im Süden blockiert gewesen. Der stattdessen weiter geführte Stoß auf Stalingrad war nutzlos, da die von Hitler befohlenen kleinen Kessel fast immer leer blieben und dem Russen Zeit gaben, sich geordnet abzusetzen. Der verhängnisvollste Fehler aber war, die 6.Armee mit ihren starken motorosierten Kräften in den sinnlosen und verlustreichen Häuserkampf in Stalingrad festzunageln, bei weit überdehnten Flanken. Diese dann durch Rumänen, Ungarn und Italiener zu decken, war absoluter Schwachsinn. Die Industrie in Stalingrad war durch Bomben längst zerstört, die 6. Armee hätte also im Donbogen starke Stellungen ausbauen können, an denen die sowjetischen Angriffe gescheitert wären. Das Ausbluten im Häuserkampf war Irrsinn. Ein Ausbruch, selbst ein befohlener, hätte wenig Aussicht auf Erfolg gehabt, da ein Großteil der Fahrzeuge, die in Strohmieten geparkt waren, durch Mäusefraß an der Verkabelung nicht in Gang gebracht werden konnte. Zudem wäre die Truppe nach dem Verlassen der gut ausgebauten Stellungen im Fußmarsch auf der offenen Steppe Luft- und Panzerangriffen schutzlöos aufgeliefert gewesen. Fazit: Nur eine Rücknahme der 6. Armee vor der sowjetischen Durchbruchsoffensive hätte die Truppe vor dem Untergang bewahrt. Hätte die Stadt noch Zarizyn geheissen, wäre dies wahrscheinlich so geschehen, aber Stalingrad war für den braunen wie für den roten Diktator zu emotional besetzt. Allerdings konnte Stalin es sich leisten, ca. 1 Mio Rotarmisten für die Verteidigung "seiner" Stadt zu opfern.

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

12.10.2011 20:32
#7 RE: Generalfeldmarschall Friedrich Paulus antworten

Paulus hatte einfach keinen Schneid dazu, das zu tun, was er hätte tun müssen. Er ist einfach willenlos dem Befehl des Führers gefolgt und hat damit eine ganze Armee sinnlos geopfert. Dann in Gefangenschaft kooperierte er mit den Russen. Aus diesem Grund ist auch klar, weshalb er sich nach der Gefangenschaft in der DDR niederlies...

Providentiae Memor

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen