Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 211 mal aufgerufen
 Das Heer
KpFw Offline




Beiträge: 287

22.09.2008 22:51
RE: Brandenburger antworten

Die Sondereinheit Division Brandenburg oder Pionierdivison 800 z.b.V.

Was war diese Einheit wirklich.
Eine Spionageeinheit?
Eine Sabotageeinheit?
Eine Kampfeinheit mit Spezialaufgaben?
Eine Untergruppierung der Waffen SS?

Wie ist euere Meinung zu dieser Sagen umwogener Sondereinheit.

Den Spieß sollte man so lange drehen, bis die Sau durch ist.

von Cahlbutz Offline



Beiträge: 22

25.09.2008 20:20
#2 RE: Brandenburger antworten

Hier einige Infos:

Sonderverband Brandenburg
Division Brandenburg

Aufgestellt am 20. November 1942 in Brandenburg an der Havel durch die Erweiterung des Lehr-Regiments Brandenburg z.b.V. 800 des Amtes Abwehr im OKW. Am 1. April 1943 wurde der Sonderverband zur Division Brandenburg umgewandelt. Die Division Brandenburg wurde nie geschlossen, sondern in der Regel bataillonsweise eingesetzt. Nach der Ausschaltung des militärischen Geheimdienstes und der Beschränkung auf die eigentliche Truppenabwehr durch die SS gingen im Frühjahr 1944 die Aufgaben der Abwehr zum großen Teil auf die SS über. Die Division wurde nun Heerestruppe und am 15. September 1944 zur Panzergrenadier-Division Brandenburg umgewandelt

Gliederung:

Sonderverband Brandenburg 1942:

Verband 801

Verband 802

Verband 803

Verband 804

Verband 805

Küstenjäger-Abteilung 800

Nachrichten-Abteilung 800



Division Brandenburg 1943:

Regiment 1 Brandenburg

Regiment 2 Brandenburg

Regiment 3 Brandenburg

Regiment 4 Brandenburg

Lehr-Regiment 5 Brandenburg

Küstenjäger-Abteilung Brandenburg

Nachrichten-Abteilung Brandenburg


Ab 1944Die Panzergrenadier-Division Brandenburg wurde am 15. September 1944 aufgestellt. Die Division entstand durch die Umbenennung der dem OKW (Abwehr) unterstehenden Division Brandenburg. Die Regimenter standen zu dieser Zeit im Raum Belgrad im Kampf. Am 17. Oktober 1944 wurden Teile der Sturm-Division Rhodos in die Division eingegliedert. Auf dem Transport von Ostpreußen nach Schlesien wurde die Division im Januar 1945 infolge des russischen Durchbruchs an der Weichsel verzettelt zum Einsatz gebracht und erlitt schwere Verluste. Danach wurde die Division am 10. März 1945 an der Oder durch die Ersatz-Brigade Großdeutschland wieder aufgefrischt. Die Division kam im Raum Deutsch-Brod in russische Gefangenschaft.

Divisionskommandeure:

Generalleutnant Fritz Kühlwein 15. September 1944 - 16. Oktober 1944

Generalmajor Hermann Schulte-Heuthaus 16. Oktober 1944 - Mai 1945
Gliederung:

Panzer-Grenadier-Division Brandenburg Oktober 1944

Jäger-Regiment 1 Brandenburg

Jäger-Regiment 2 Brandenburg

Panzerjäger-Abteilung Brandenburg

Nachrichten-Abteilung Brandenburg

Feldersatz-Bataillon Brandenburg

Divisionseinheiten Brandenburg



Panzer-Grenadier-Regiment Brandenburg März 1945

Panzer-Regiment Brandenburg

Panzer-Jäger-Regiment 1 Brandenburg

Panzer-Jäger-Regiment 2 Brandenburg

Panzer-Aufklärungs-Abteilung Brandenburg

Panzer-Artillerie-Regiment Brandenburg

Panzerjäger-Abteilung Brandenburg

Nachrichten-Abteilung Brandenburg

Feldersatz-Bataillon Brandenburg

Divisionseinheiten Brandenburg

Quelle:http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/

_robert_ Offline




Beiträge: 92

27.09.2008 00:53
#3 RE: Brandenburger antworten

Ich glaubte immer , es handelt sich um Spezialkampfkräfte , welche in der Einsatzgruppen- Tacktik in kleineren Einheiten zum Einsatz kam . Auch im Rücken , respektive Hinterland ,gegnerischer Truppen
Sei es zur Inbesitznahme wichtiger Objeckte , sei es zu deren Zerstörung .


Gruß ! Robert

Gruß ! Robert

Laßt bloß den Krieg in Frieden !

StWm Offline



Beiträge: 93

25.12.2008 22:05
#4 RE: Brandenburger antworten

Ich weiß schon, man soll keine anderen Foren propagieren, aber ich glaube, icm Hinblick auf die Brandenburger gibt es hier einiges an Information:

http://www.nexusboard.net/forumdisplay.p...5&forumid=55826

Bei der Aktion gegen Titos hauptquartier war ein Bekannter von mir dabei. in der Zwischenzeit ist er leider verstorben.

Grenadier Offline



Beiträge: 14

26.12.2009 14:33
#5 RE: Brandenburger antworten

hallo spiess meinen wissens waren die brandenburger hinter den feindlichen linien eingesetzt.

Dran ,drauf ,drüber

KaJaPa Offline



Beiträge: 1

04.05.2010 00:01
#6 RE: Brandenburger antworten

Hi KpFw und andere Foren-Teilnehmer !!!

Also so viel ich weiß fungierten die sogenannten "Brandenburger" als Einheit für Spezialaufgaben (z.b.V. = zur besonderen Verwendung). Soweit ich erfahren konnte, standen sie sowohl bei der Wehrmacht als auch bei der SS im Einsatz.

Die Soldaten dieses Verbandes waren meist Leute, die vor dem Krieg viel im Ausland unterwegs waren und sich mit der Sprache bzw. Gebräuche diverser Länder vertraut gemacht hatten. Die meisten Soldaten rekrutierten sich aber wohl aus der Gruppe der sog. "Volksdeutschen" (also deutschstämmige Balten, Polen, Ukrainer usw.)

Das Einsatzspektrum dieser Einheit war relativ vielfältig.
Die Haupt-Idee zur Gründung dieses Verbandes war, die Ein- nahme oder Zerstörung wichtiger, gegnerischer Ziele im Handstreich zu gewährleisten. Dabei handelten die Brandenburger wider dem Kriegsrecht, da diese häufig erbeutete Uniformen und Waffen des Gegners benutzten. Dies geschah sowohl im Rahmen der Aufklärung als auch zur "Überrumpelung" des Gegners. In diesem Sinne sind sie auch wohl eher als "Spezial-Einheit" zu betrachten.

Hier noch ein kleiner Tip am Rande :
Es gibt vom Motorbuch-Verlag Stuttgart eine Publikation über diese Einheit. Ich glaub, der heisst auch "Die Brandenburger" und soviel ich weiß, sind das zwei Teile (ein Buch ist rot und das andere ist grün). Beide Bände müssten eigentlich noch erhältlich sein.

Wünsch euch noch `nen schönen Abend !

MfG - KaJaPa!

Raginher Offline



Beiträge: 145

12.10.2011 21:32
#7 RE: Brandenburger antworten

hier steht etwas dazu
http://de.wikipedia.org/wiki/Brandenburg...bei_Gennep_1940
es ist zwar nicht das beste aber es gibt einen gewissen Überblick.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

14.04.2012 10:38
#8 RE: Brandenburger antworten

Auch lesenswert dazu das Sachbuch "GEHEIME KRIEGER" aus dem Verlag Pour le Merite (2006), ISBN 3-932381-29-7. Hier werden die "Brandenburger" mit dem "Kommando Spezialkräfte" und der "Grenzschutzgruppe 9" in eine Traditionsreihe gestellt.
Im Kapitel "Die Brandenburger" schreibt der Ritterkreuzträger, Oberstleutnant a.D. Wilhelm Walther:
"Elementar war vor allem die idealistische und vaterländische
Einstellung, die aufgrund unserer waghalsigen Einsätze in
einem besonders starken Maße ausgeprägt sein mußte ... Aber
auch die soziale Einstellung sowie der familiäre und
berufliche Hintergrund des Bewerbers waren von Bedeutung, da
man hier Rückschlüsse auf den Charakter ziehen konnte ...
Insgesamt betrachtet suchten wir also Soldaten mit einem ganz
besonderen und festen Charakter." (s. Seite 51)

Haubitze Offline




Beiträge: 10

07.07.2012 19:19
#9 RE: Brandenburger antworten

Empfehlen kann ich auch das Buch von Hans Bentzien, Division Brandenburg, Die Rangers von Admiral Canaris

Dort heißt es auf Seite 249:
Richtlinien für den Einsatz. Aus einem Bericht des Cefs Abwehr II vom 26.6.1942, gKdos Nr. 1509/42. (In Auszügen von mir)

Aufgaben im Allgemeinen:
Aufgabe des Lehr-Rgt. "Brandenburg" zbV 800 ist der kampfmäßige, getarnte Einsatz gegen taktisch, operativ und kriegswirtschaftlich wichtige Objekte. Er erfolgt dort, wo andere Einheiten der kämpfenden Truppe noch nicht oder nicht mehr kämpfen können. Die Inbesitznahme von Verkehrsanlagen, besonders Brücken, steht im Vordergrund.

Richtlinien für den Einsatz u.a.:
Die Einheiten der "Brandenburger" sind ausschließlich Kampfinstrumente des Bewegungskrieges. Einsatz im Rahmen von Vorausabteilungen, der Einsatz bei Nachhuten kann zweckmäßig sein. Mit Übergang zum Stellungskrieg sind die "Brandenburger" herauszuziehen. Infanteristischer Einsatz, sollte im Rahmen des klassifizierten Menschenmaterials, vermieden werden.
Die Kampfeinheit der "Brandenburger" ist die Kompanie. Sie gliedert sich in zwei Halb-Kompanien zu je zwei Einsätzen und einem schweren Zug. Stärke der Kompanie: 300 Mann.
Stärke und Zusammensetzung richten sich nach Lage und Auftrag.

Am 08. Mai kapitulieren die "Brandenburger" bei Deutsch-Brod. Sie gehen in sowjetische Gefangenschaft und werden als Kriegsverbrecher verurteilt.

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen