Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 68 mal aufgerufen
 2. Weltkrieg
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

04.10.2008 22:24
RE: Der Lynchmord an Bomberpiloten in Rüsselsheim antworten

Am 26. August jährte sich zum 60mal der Lynchmord von Rüsselsheim. Damals wurden nach einem heftigen Bombenangriff acht junge amerikanische gefangene Bomberpiloten von wütenden Bewohnern der hessischen Stadt gelyncht. Einige der Täter wurden nach den Krieg zum Tode verurteilt. Nach langen Jahren der Vorbereitung ist am Donnerstag am Tatort ein Mahnmal errichtet worden. Die "Frankfurter Rundschau" berichtete im Vorfeld der Enhüllung des Mahnmals:

"(...) 'Aus Scham und Angst wurden diese Schatten Rüsselsheimer Vergangenheit lange Zeit verdrängt, geleugnet und verunklärt', berichtet Dagmar Eichhorn. Sie ist Sprecherin des Forums Urbanum, einer Rüsselsheimer Initiative, die dieses düstere Kapitel aufarbeitet und auch den Kontakt zu den überlebenden Fliegern hergestellt hat. 'Die Mauer an der Grabenstraße, wo die jungen Amerikaner zu Tode kamen oder dem Tod nahe waren, wurde abgerissen', sagt Eichhorn. Ein Gemälde im Rathaus, das an die Morde erinnert, wurde aus dem Ratssaal entfernt. Erst in den 80er und 90er Jahren wurde diese Geschichte auch in Rüsselsheim aktiv aufgearbeitet, was in einem Besuch von Sidney Brown, einem der Überlebenden, gipfelte. Brown hat sich auch zur Enthüllung eines Mahnmals angesagt, das am Donnerstag an der Grabenstraße enthüllt werden soll.

'An der Einmündung Grabenstraße und Taunusstraße, an der Stelle der Lynchmorde, sollen Piktogramme mit den Gesichtern der Toten angebracht werden, um ihnen auch im Bewusstsein der Rüsselsheimer wieder ein Gesicht zu verleihen', berichtet Eichhorn. Die Kosten in Höhe von 18 000 Euro trage zur Hälfte die Stadt, die andere Hälfte wird vom Forum Urbanum gezahlt. 'Wir haben hierzu Spenden gesammelt, brauchen aber noch viel Unterstützung, weil sich auch wieder Gäste aus den Vereinigten Staaten angesagt haben', so Eichhorn, darunter Brown und Angehörige von Opfern und Überlebenden.

'Wir alle tragen Verantwortung, denn alles, was geschah, was geschieht und was geschehen wird, geht uns an. Wir alle haben die Verantwortung, an Geschehnisse wie die in Rüsselsheim zu erinnern', kommentiert Oberbürgermeister Stefan Gieltowski (SPD) die Bestrebungen des Forums Urbanum. Er ruft alle dazu auf, das Projekt des Forums zu unterstützen und zahlreich am Donnerstag, 26. August, 19 Uhr, an der Gedenkstätte in der Grabenstraße zu erscheinen."

Quelle: Frankfurter Rundschau


Nun stellt der Mord an Kriegsgefangenen einen Völkerrechtsbruch dar, dieser wurde im o.g. Fall auch mit Todesurteilen geahndet. Nur es stellt sich die Frage ist eine solche Reaktion nicht mehr als verständlich?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

_robert_ Offline




Beiträge: 92

06.10.2008 03:13
#2 RE: Der Lynchmord an Bomberpiloten in Rüsselsheim antworten

Tja Alex !

Wer Wind säht erntet Sturm .... und gesäht wurde viel Wind und Haß dank Dr. Goebbels und Konsorten . Nicht zuletzt als der Krieg u.a. der Luftkrieg begann mit Wucht zurück zu schlagen gegen das deutsche Volk .
Man mag es beklagen ,( eine ähnliche Diskusion hatte ich mal betreff,s der Bombardierung Dresden,s ) aber zunächst waren es deutsche Flieger die Verwüstung ,unermeßliches menschliches Leid und Tod in die Welt trugen .

Einen sauberen Krieg gibt es nich , der Krieg bringt Kriegsverbrechen mit sich - er ( der Krieg selbst ) ist das Verbrechen an sich !

Gruß ! Robert

Laßt bloß den Krieg in Frieden !

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

06.10.2008 10:36
#3 RE: Der Lynchmord an Bomberpiloten in Rüsselsheim antworten

Die Deutschen trugen nie in solchem Ausmaß die Bomben nach England wie es die Alliierten getan haben. Man soll zwar nie aufrechnen. Nur bei Vergleichen Coventry/Dresden könnte man nur lachen wenn es nicht zum heulen wäre.
Die Deutschen hatten weder Maschinentypen noch die Masse um auch nur annähernd ähnliche Angriffe zu fliegen (zu keinem Zeitpunkt des Krieges)

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

_robert_ Offline




Beiträge: 92

06.10.2008 16:20
#4 RE: Der Lynchmord an Bomberpiloten in Rüsselsheim antworten

Das wird so sein ...... Gruß Alex !

( Ich kenne nicht die ta - te Eigenschaften , die Einsatzgrundsätze usw. der Fliegerkräfte - und ich sprach auch nicht von Aufrechnen .
----------------------------------------------

Ich sprach davon , daß die deutschen Truppen als erste antraten - zu Land , Wasser und in der Luft - ........

Wer einen Kampf beginnt muß damit rechnen , ihn zu verlieren ( und kräftige Schläge auf,s Fressbrett zu kriegen )

Das gilt im Zweikampf ebenso wie bei Kriegen ........

Gruß ! Robert

Laßt bloß den Krieg in Frieden !

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

06.10.2008 18:20
#5 RE: Der Lynchmord an Bomberpiloten in Rüsselsheim antworten

In der einen Beziehung hast Du Recht, die Deutschen haben diesen Krieg angefangen. Die systematische Zerstörung von ganzen Großstädten und dadurch die Inkaufnahme von hunderttausenden Toten geht aber auf Englands Konto. Hier fehlt bis heute eine offizielle Entschuldigung. Aber was soll es, wir haben den Krieg verloren...

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

_robert_ Offline




Beiträge: 92

06.10.2008 19:58
#6 RE: Der Lynchmord an Bomberpiloten in Rüsselsheim antworten

tja ..... da müßten sich viele für Vieles entschuldigen ....

Selbst die Solingener Präzisionsschleifer - denk an die vielen aufgepieksten Menschen mit deren Messer,n

-------------
Nun - und daß die Helden , wenn der Krieg verloren geht ( oder sich die politische Sichtweise ändert ) ganz schnell zu Verbrechern werden ......
das hat es schon immer und überall gegeben .

Gruß ! Robert

Laßt bloß den Krieg in Frieden !

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen