Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 222 mal aufgerufen
 Bewaffnung und Ausrüstung
Seiten 1 | 2
_robert_ Offline




Beiträge: 92

28.10.2008 00:00
RE: T-34/85 versus Panther antworten

Nun , werd mich mal schlau machen bezüglich des Panther .

Der T 34 , jedoch ist unbestritten eine gelungene Konstruktion . Und er hatte eine große Bedeutung für den Ablauf der Landoperationen an der Ostfront .
-
Nicht zuletzt durch seine Massenproduktion , was es den Heerführern der Sowjets erlaubte , immer mehr mit überlegenen Stückzahlen auf zu warten .
Zu jenem Zeitpunkt , als es den Deutschen schon nicht mehr gelang , dort wo sie nötig wären , die entsprechenden Reserven zu konzentrieren .

( Das Fahren war gewöhnungsbedürftig , jedoch einmal intus , machte es richtig Spaß )

Gruß ! Robert

Gruß ! Robert

Laßt bloß den Krieg in Frieden !

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

28.10.2008 13:48
#2 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Welches war Eurer Meinung nach des bessere Konzept bzw. der bessere Panzer und warum?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

28.10.2008 13:51
#3 RE: T-34/85 versus Panther antworten

T34/85:

Besatzung 4 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze, Ladeschütze)
Länge 8,20 m (incl. Rohr)
Breite 3,02 m
Höhe 2,76 m (Turm Oberseite)
Gewicht 33 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung Turm 20 - 70 mm, Wanne 20 - 60 mm
Hauptbewaffnung 1 x 85 mm Kanone vom Typ ZiS-S-53 mit 60 Schuss
Sekundärbewaffnung 2 x Degtjarjow DT 7,62 mm - MGs
Beweglichkeit
Antrieb V12-Aluminiumdieselmotor W-2
500 PS (368 kW)
Federung Christie-Federung
Höchstgeschwindigkeit 53 km/h
Leistung/Gewicht 15,1 PS/Tonne
Reichweite 400 km

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

28.10.2008 13:53
#4 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Panther:

Besatzung 5
Länge 8,86 m
Breite 3,43 m
Höhe 2,95 - 3,10 m
Gewicht 43 - 45,5 t
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 15 - 120 mm
Hauptbewaffnung 75-mm-KwK 42 L/70
Sekundärbewaffnung 2x 7,92-mm-MG 34
Beweglichkeit
Antrieb 700 PS Maybach HL 230 P 45
515 kW (700 PS)
Federung Drehstabfeder
Höchstgeschwindigkeit 46 km/h
Leistung/Gewicht 15.4 - 16.3 PS/t
Reichweite 170 km

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

_robert_ Offline




Beiträge: 92

28.10.2008 15:50
#5 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Nun - wie Oben gesagt , hab mich ein wenig informiert .

Der Panther ist offenbar als Antwort auf den T 34 gebaut worden .
Und , jedenfalls die dann der Truppe als frontreif übergebenen , offenbar dem T 34 gleichwertig bzw. überlegen .
Überlegen durch höhere respektive stärkere Motorisierung , wirksamere Bewaffnung einschl. Bord-MG und Funkgeräte an Bord ( die T 34 bekamen diese erst deutlich später )
Insofern , in ausreichender Stückzahl operierend , dürfte der Panther taktisch überlegen gewesen sein .

Bringt man widerumm die Geländegängigkeit des T 34 ( vom Panther gibt es da Berichte des schnellen Zusetzens des geschachtelten Laufweks mit Dreck und dessen nahezu sofortiges Einfrieren,s im Winter ) und vor allem die wirklich riesigen Stückzahlen in,s Spiel - dürfte sich das Urteil wider zum T 34 neigen . Zumal er auch einen deutlich höheren Acktionsradius hatte .

Vermutlich ist es hier wie auch bei vielen anderen Entwicklungen der Deutschen .
Sie waren oft vergleichbarer Technick der Gegner überlegen , teilweise revolutionär weit voraus . Doch sie kamen oft entweder zu spät oder in viel zu geringer Stückzahl , manche garnicht mehr wirklich zum Einsatz .

Gruß ! Robert

Laßt bloß den Krieg in Frieden !

Panzermann Offline




Beiträge: 128

28.10.2008 19:33
#6 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Zitat
Gepostet von _robert_
...

Vermutlich ist es hier wie auch bei vielen anderen Entwicklungen der Deutschen .
Sie waren oft vergleichbarer Technick der Gegner überlegen , teilweise revolutionär weit voraus . Doch sie kamen oft entweder zu spät oder in viel zu geringer Stückzahl , manche garnicht mehr wirklich zum Einsatz .




Robert, genau das bringt es auf dn Punkt! Dein Fazit ist auch das von Autoren, die Bücher über Panzer geschrieben haben! Bei denen heißt es übereinstimmend, daß die deutschen Panzer (Tiger, Panther, Königstiger etc...) denen der Gegner überlegen waren (bzgl. Bewaffnung und Panzerung) gleichwertig was den Antrieb anging, aber aufgrund der geringeren Produktionszahlen natürlich unterlegen waren!
Ich denke hier sprechen Abschußzahlen wie z.B. die von Wittmann und dann das Ende für sich...

Viele Hunde sind eben des Hasen Tod!

Nicht Kleckern, Klotzen!

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

28.10.2008 20:12
#7 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Auf dem Foto des Panthers ist auch ein Nachtsichgerät zu sehen. Und das zu einer Zeit in welcher man auf alliierter Seite noch nicht einmal wusste wie man dieses Wort buchstabiert Automatikgetriebe im Tiger ect.

Das Know-How ist bis heute führend, es fehlte damals (wie ja schon geschrieben) an der Masse.

Ich bin mal 30 Minuten T-55 gefahren und das hat mir schon gereicht. Keine Ahnung wie sich der T-34 fäht, aber solch grobe Technik ist nicht für Menschen gemacht (Zitat eines ehml. NVA-Offiziers ) Der T-34 war auch sehr einfach in der Produktion und das spiegelt sich auch irgendwo wieder. Die Optik war sehr grob, aber die Masse hat es gemacht.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

_robert_ Offline




Beiträge: 92

29.10.2008 06:36
#8 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Tja Alex

Der Mann wußte wovon er sprach und Du ahnst was gemeint ist .
-
Der T 34 fuhr sich im Grunde nicht schlecht , vorausgesetzt die Gänge gingen rein und die Lenkhebel waren leichtgängig - letztlich als Hauptvoraussetzung man konnte es .
Zumal im Gelände , wo das meiste mit dem Gas ( Ausnutzung der Masse - Trägheit ) gemacht wurde .
Die ersten Fahrstunden und die ersen Hindernis - Strecken waren richtig harte Arbeit , ich war nass vor Schweiß und die Arme zitterten vor Schwäche .
Später mit zunehmender Routine ging,s dann .

Der T 54 , dessen teilstabilisierte Variante ( ich glaube slowakische Lizensproduktion / T 54 A ? ) und der T 55 waren nich viel besser . Und Verlegungen per Kette ( z. Bsp . einmal von Bad Salzungen bis hoch nach Neustrelitz , wo ich selber fuhr ) waren eine Tortur .

Kein Vergleich mit dem LEO 1. Generation oder M 60 A 1 welche ja zeitgleich Standartpanzer der Nato waren .
Die Aufkommenden T 72 bzw. als SPz die BMP widerumm hatten da dann jedoch gleichgezogen .

Gruß ! Robert

Laßt bloß den Krieg in Frieden !

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

29.10.2008 17:47
#9 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Zitat
Gepostet von _robert_

Die ersten Fahrstunden und die ersen Hindernis - Strecken waren richtig harte Arbeit , ich war nass vor Schweiß und die Arme zitterten vor Schwäche .



So ging es mir schon nach 30 Minuten
Allerdings im August bei 35°C aussen und bestimmt 55°C innen Nur Staub, Hitze, Öl und Schweiss. So war es damals sicher auch in Afrika. Nur gabs da schon teilweise Automatikgetriebe

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Panzermann Offline




Beiträge: 128

29.10.2008 19:01
#10 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Also ich hab nen Panzerführerschein für LEO 1 in der Panzerfahrsimulator-Kompanie in Munster gemacht! Also der Bock fuhr sich eigentlich wie ein PKW; war halt schwerer und größer... Im Gegensatz zum Klasse 2-Führerschein, war der Panzerführerschein ein echter Lachsack...

Ansonsten hab ich noch Erfahrung mit dem M 48 machen dürfen; auch der fuhr sich ganz zivil...

Nicht Kleckern, Klotzen!

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

29.10.2008 19:36
#11 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Was sagt uns das? Die echten Männer waren bei der Panzertruppe der NVA

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

30.10.2008 01:13
#12 RE: T-34/85 versus Panther antworten

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

_robert_ Offline




Beiträge: 92

30.10.2008 08:23
#13 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Tja Panzermann !

Will ja nich meckern , die Sowjets hatten bis zum T 72 keine Automatikgetriebe und rein mechanische Lenkhebel , zum Planeten[Lenk]getriebe , also ohne hydraulische Hilfe usw.
Das war - wie Alex bestätigte , richtig schwießtreibende körperliche Anstrengung .
( Nich umsonst waren die Panzerleute oft zwar abgebrochene Riesen , dafür aber mit Muckis gesegnet ..... was ich inmeinen KD Zeiten manchmal spüren durfte )
Manchmal kriegte man die Gänge nur mit Hilfe eines Vorschlaghammer,s rein - was natürlich im richtigem Moment erfolgen mußte . Deshalb auch meine obeige Anmerkung dazu , wie wichtig das " Spielen " mit dem Gas war .

Der T 72 ( u. Nachfolger ) bzw. die BMP 1 respektive BMD 1 ( u. Nachfolger ) hatten dann jedoch Automatikgetriebe und einen Motorrad - ähnlichen Lenkhebel .
Da machte das Heizen dann wirklichen Spaß .
................................
Hier mal - Ihr seid ja auch historisch interessiert , ein Lehrfilm der großdeutschen Wehrmacht zur Panzernahbekämpfung .
( Ausgewählt , weil natürlich der T 34 das Bekämpfungsobjeckt war )

http://www.youtube.com/watch?v=o-g5sg4IrwY

http://www.youtube.com/watch?v=mLq9pPZT-PM

http://www.youtube.com/watch?v=MvY7ugiU48A

Gruß ! Robert

Laßt bloß den Krieg in Frieden !

Panzermann Offline




Beiträge: 128

31.10.2008 21:34
#14 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Zitat
Gepostet von C a t e x u s
Was sagt uns das? Die echten Männer waren bei der Panzertruppe der NVA

Gruß Alex




Puuuuh, was ist denn das für ne Folterkammer? Wie klein mußte man denn sein, um da reinzupassen? Bin selbst nur 1,70, aber da würde ich Platzangst kriegen und so vorsintflutliche Bedienungselemente gehen ja schon mal gar nicht...

Ohne Komfort können Panzerleute nicht kämpfen, schließlich reicht es doch, wenn die Fußlatscher ohne Komfort auskommen müssen!

Nicht Kleckern, Klotzen!

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

31.10.2008 22:09
#15 RE: T-34/85 versus Panther antworten

Jopp, T-55 live
Ich bin 1,85 und hab grad so reingepasst, sonderlich bequem ist es nicht Alles reine Gewohnheitssache.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen