Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 77 mal aufgerufen
 Warschauer Paktstaaten
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

14.08.2008 12:22
RE: Der Russische Bär antworten

Die Ausmaße und die Ressourcen dieses Landes sind beachtlich.
Während am einen Ende dieses Landes der Abend anbricht geht auf der anderen bereits die Sonne wieder auf.
Bis jetzt ist jeder Gegener welcher versucht hat dieses Land zu bezwingen gescheitert.

Das heutige militärische Potenzial setzt sich wie folgt zusammen:

Bodentruppen:
15.000 Kampfpanzer z.B. T-80
25.000 Leichte Panzer z.B. BMP-Serie
7500 Radpanzer z.B. BTR-80
2900 Raketenträger z.B. SS-Serie
1400 Artilleriesysteme z.B. BM-27 Uragan
2800 Hubschrauber z.B. MI-24 Hind
und schier endlose Massen an Geschützen

Lugtwaffe:
MiG-25R: 40
MiG-29A/S/UB: 355
MiG-31/M: 256
SU-27P/SM/UB: 442
SU-30/M: 2-5
SU-34: 5-8
SU-24M: 371
SU-24MR/P: 85
SU-25/T: 240
L-39C ~400 (+ eingelagerte Reserve von ca. 300 div. MiG-23, 250 MiG-29/UB und 60 MiG-27)
Strategische Systeme:
TU-160: 13
TU-22M3/R: 127
TU-95MS: 76 (+eingelagerte Reserve von 99 älteren TU-22M)
Spezial-Systeme:
A-50: 12
AN-26R: 20
Il-22: 15
Il-76/87: 6
Transport/Tanker/VIP:
AN-24: 25
AN-26: 80
AN-32: 50
div. AN-12: 120
AN-72/74: 20
AN-124: 15
IL-76M: 250
IL-78: 15(+ Spezial-Direktorat von Aeroflot / "Rossija" mit: 2 Il-96-300/400, 10 Il-62, 3 Il-18, 10 TU-134, 9 TU-154, 9 YAK-40 und 10 Mi-17)

Interessant auch die Luftwaffenbasen entlang der Grenzen:


Ist es möglich ein Land wie Rußland militärisch zu besiegen?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

von Cahlbutz Offline



Beiträge: 22

18.08.2008 18:03
#2 RE: Der Russische Bär antworten

Wir möchten ja gern noch auf andere Fragen antworten. Die von Dir gestellte Fragen bedarf einer Vielzahl verschiedener Aspekte, die alle in eine Antwort einfließen müßten und diese sicher sehr umfangreich machten.

Fakt ist-
der größte Napoleon hat es nicht vermocht,
der "GröFaZ" hat es auch nicht vermocht,
der größte Bekämpfer aller "Schurkenstaaten" versucht es derzeit über viele Hintertüren......

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

20.08.2008 23:54
#3 RE: Der Russische Bär antworten

Zitat
Gepostet von von Cahlbutz
der größte Bekämpfer aller "Schurkenstaaten" versucht es derzeit über viele Hintertüren......[/b]



Und hier (so denke ich) liegt auch die Hauptursache für den aktuellen Georgienkonflikt. Staaten welche früher Feind waren werden mit finaziellen Mitteln geködert und mit wildesten Beitrittsaussichten gefüttert. Die Mittel der Waffen wurden abgelöst durch die Mittel der Finanzen - daher auch wieder der Spruch "Die Demokratie ist die Diktatur des Geldes". Hier hat Rußland in der Vergangenheit öfter einen Riegel vorgeschoben.
Sei es als es um den Ausverkauf des Landes ging welchen ja Jelzin im Suff perfekt betrieben hat oder darum wenn Kleinststaaten meinen mit US/EU Rückendeckung auf Konfrontationskurs gehen zu müssen. Georgien ist Mitglied der GUS und somit mitverantwortlich für die Sicherheit aller Mitgliedstaaten und somit auch Rußlands. (Zumindest auf dem Papier)
Es geht um die Sicherung des eigenen Terretoriums und Rußland wird sicher keinen 22. Juni mehr zulassen sondern präventiv handeln und nicht tatenlos zusehen wie der Westen mit "demokratischen" Mitteln sich immer weiter in den Vorgarten Rußlands hineinfrisst um irgendwann dann den "Rest" endgültig zu übernehmen.

Natobeitritte...
Raktenschild...
Georgienkonflikt...
US-Truppenverlagerungen in ehm. WP-Staaten...

Wie lange hat der Westen eigentlich geglaubt, dass Rußland noch zusieht...?

Und allen voran "ES" unsere Angie...

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

AMRD Offline




Beiträge: 44

27.08.2008 23:26
#4 RE: Der Russische Bär antworten

Mit Putin ist der Bär aus ein Winterschlaf langsam erwacht! Er läßt sich nicht mehr alles gefallen und Georgie - wer da wohl wem testn wollte!

AMRD Offline




Beiträge: 44

02.09.2008 22:54
#5 RE: Der Russische Bär antworten

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

21.03.2012 12:02
#6 RE: Der Russische Bär antworten

Ein Bär läßt sich schwer im Zweikampf besiegen, mit einem Topf Honig dagegen leicht. Ein altes russisches Sprichwort, das bisher kein Eroberer in jüngerer Zeit beachten wollte. Die erfolgreichsten Besatzer in der russischen Geschichte waren die Tataren. Diese waren nicht nur hervorragende Krieger, sondern auch Meister in der Gewinnung von Verbündeten. Ihne gelang es, den russischen Hochadel in ihre Familienclans einzubinden und materiell stark in Abhängigkeit zu bringen. Die alte russische Zarenkrone, die "Tschapka Monomacha", ist ein tatarischer Fürstenhut. Der Roßschweif wurde später durch das Kreuz "ersetzt". Größer konnte wohl eine "Integration" " nicht sein!

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen