Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 325 mal aufgerufen
 2. Weltkrieg
Seiten 1 | 2 | 3
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

26.01.2009 20:56
RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Wir sollten hier mal ein paar Personen aufführen welche sich trotz ihres relativ niedrigen Ranges einen Namen gemacht haben.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

26.01.2009 20:56
#2 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Vassili Zaitsev



Wohl der brühmteste Scharfschütze des 2. Weltkrieges.
Sein Gewehr hängt noch heute in einem Wolgograder Museum.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

KpFw Offline




Beiträge: 287

04.02.2009 12:46
#3 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Sind Scharfschützen egal welcher Nation, Helden?
Meines erachtens nein. Denn einen Menschen einfach so zu erschießen, auch in einem militärischen Einsatz, ist Mord.
Auch wenn durch den Einsatz von Scharfschützen gewisse psychologische Effekte erzielt werden, ist es für mich feige, da ich keinerlei Schutz davor habe.

Gruß KpFw

Den Spieß sollte man so lange drehen, bis die Sau durch ist.

Grenadier Offline



Beiträge: 14

22.12.2009 17:17
#4 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

da gebe ich dem spiess recht

Dran ,drauf ,drüber

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

17.10.2011 19:55
#5 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

In meinen Augen war jeder deutsche Soldat damals ein Held. Auch ohne eine Auszeichnung zu bekommen, mussten sie grosses leisten.

Providentiae Memor

Raginher Offline



Beiträge: 145

23.10.2011 23:34
#6 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

ich kann "Held" nicht nachvollziehen. Mir sagte mal ein Mann, von Anfang bis Ende des Krieges Soldat und Offizier: wenn meine Generation gewusst hätte für welche Verbrecherbande wir gekämpft, geblutet und gestorben waren, dann wäre es nicht so weit gekommen. Ich habe auch etliche ehemalige Angehörige der Waffen-SS kennengelernt, die mit den Verbrecgen des Nationalsozialismus nichts am Hut hatten und diese verurteilten

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

24.10.2011 15:07
#7 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Zaitsev ist von der sowjetischen Propaganda hochstilisiert worden, ähnlich wie Stachanow, um zu motivieren.
Demgegenüber sind die erheblich erfolgreicheren deutschen Scharfschützen fast unbekannt geblieben. Matthäus Hetzenauer mit 345 und Sepp Allerberger mit 257 bestätigten Abschüssen, beide aus den Alpen, sind da ganz andere Kaliber.
Allerdings hatte die Rote Armee ja Tausende von Scharfschützen im Einsatz, während es in der Wehrmacht eine überschaubare Gruppe von Spezialisten war.

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

24.10.2011 21:10
#8 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

@Raginher

Mich interessier in diesem Fall nicht, für welches Regime die Soldaten kämpften. Hier geht es mir eher um die Leistungen, die diese Männer erbracht haben.

@stomatophylax

Sehr Interessant, hab mich nie mit Scharfschützen beschäftigt.
Aber das zieht sich ja durch alle Teilstreitkräfte, man muss sich nur mal die Abschusstabellen der RLF anschauen. Ob Jäger, Stuka usw.... in den "Top-hundert" sind fast ausschliesslich Deutsche.

Gruß
Dirk

Providentiae Memor

Raginher Offline



Beiträge: 145

24.10.2011 21:25
#9 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Zitat
Gepostet von DirkDieter
@Raginher

Mich interessier in diesem Fall nicht, für welches Regime die Soldaten kämpften. Hier geht es mir eher um die Leistungen, die diese Männer erbracht haben.



ich sehe das etwas anders. Was hat es für einen Sinn Leute zu glorifizieren, die mit ihrer Gutgläubigkeit von einem verbrecherischen Regime ausgenutzt wurden und die dadurch halfen, dass, so lange es ging, in den KZ Menschen krepierten, bzw. noch umgebracht wurden.
Sicher kann man das "Soldatische Tun" anerkennen, aber muss dann auch hinterfragen, für welchen Zweck warum sie das taten.

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

24.10.2011 21:35
#10 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Ich weiß schon was Du meinst.

Aber ich denke, die meisten gingen einfach für Deutschland ins Feld. Und so wurde es ja auch propagiert, zur Rettung Deutschlands.
Der Großteil der Deutschen, hat ja erst nach der Kapitulation von den Verbrechen des NS-Regimes erfahren. Und dafür haben sie mit Sicherheit nicht gekämpft.

Mir geht es hier wirklich nur um die militärischen Leistungen. Und die waren enorm.

Gruß
Dirk

Providentiae Memor

Raginher Offline



Beiträge: 145

24.10.2011 22:32
#11 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Sicher waren die enorm, man muss aber auch den Rest im Hinterkopf behalten, und dann sieht das schon etwas anders aus.
Die damaligen Jüngeren hatten mit Masse auch nichts anders gehört. Betrachte ich mir das Buch über/für Pimpfe, dann erinnert mich das in gewissem Sinn so an eine AGA wie bei der BW in weniger kombativen Einheiten.
WK II ist in meinen Augen ein verbrecherischer Krieg, leider wussten viele der damalig Beteiligten nicht was die Hintergründe waren, bedingt durch eine zentral gesteuerte Propaganda.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

25.10.2011 15:12
#12 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Raginher,

Heldentum ist vollkommen abzukoppeln von irgendwelchen Ideologien oder politischen Standpunkten. Es ist immer der Einzelmensch, der in extremen Situationen über sich hinauswächst und Leistungen erbringt, die er selbst für unmöglich gehalten hat oder die das normale Maß weit übersteigen. Oft sind ganz normale Soldaten, die vorher nie aufgefallen sind, in Krisenlagen über sich hinausgewachsen und haben eben das vollbracht, was man gemeinhin als Heldentat bezeichnet. Wenn man beide Weltkriege betrachtet, in denen deutsche Soldaten heldenhaft gekämpft haben, ist nicht einzusehen, warum die Taten der Wehrmachtssoldaten schlechteer sein sollen als die ihrter Väter. Wenn die Ideologie als Maßstab herangezogen wird, dann muss das Urteil über die Rotarmisten vernichtend sein, über die britischen und amerikanischen Bomberterroristen ebenso, und am gravierendsten über die US-Piloten, die in den Kriegen seit 1945 Hunderttausende von Zivilisten getötet und verstümmelt haben.

Matzerath Offline



Beiträge: 160

25.10.2011 15:27
#13 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Richtig, gerade wenn man an die Rückzugegefachte an der Ostfront 44/45 denkt.

Es schrieb Matzerath :)

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

25.10.2011 20:55
#14 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

@stomatophylax

Genauso sehe ich dass auch, Leistung hat nichts mit Ideologien zu tun.


Zitat
Gepostet von Raginher

WK II ist in meinen Augen ein verbrecherischer Krieg



Wie genau, meinst Du das?

Gruß
Dirk

Providentiae Memor

Raginher Offline



Beiträge: 145

25.10.2011 22:12
#15 RE: Helden des 2. Weltkriegs antworten

Zitat
Gepostet von DirkDieter
@stomatophylax

Genauso sehe ich dass auch, Leistung hat nichts mit Ideologien zu tun.


Zitat
Gepostet von Raginher

WK II ist in meinen Augen ein verbrecherischer Krieg



Wie genau, meinst Du das?




das meine ich so wie es ich geschrieben habe. Warum haben so viele meiner Bekannten, die WK II mitgemacht haben, sich nicht zu WK II geäussert. Der Grund kam meistens erst zu fortgeschrittener Stunde, sie schämten sich so für eine verbrecherische Volks-/Staatsführung ohne es zu wissen sich eingesetzt zu haben. Da waren Leute mit EK I und etwas mehr dabei. Leistung hat schon etwas mit Ideologie zu tun, wer heute soldatische Leistung von damals ohne den Hintergrund der damaligen Staatsführung sieht, hat ein gewisses Defizit nach meiner Meinung. Wer das so einfach sieht, erinnert mich stark an die Landserheftchen.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen