Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 404 mal aufgerufen
 2. Weltkrieg
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

11.02.2015 11:40
#31 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

11. Februar 1945

Prüm in der Eifel wird von der Waffen-SS zurückerobert.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

12.02.2015 14:55
#32 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

12. Februar 1945

Die NSDAP Parteikanzlei ruft Frauen zum Hilfsdienst im Volkssturm auf.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

13.02.2015 14:04
#33 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

13. Februar 1945

Die polnische Exilregierung bezeichnet die Beschlüsse von Jalta als fünfte Teilung Polens.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

14.02.2015 12:50
#34 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

Diese Landkarte zeigt deutlich die West-Verschiebung der Grenze Polens nach Deutschland. Durch eine Entscheidung der Sowjetischen Militäradministration vom Juli 1945 wurden zusätzlich STETTIN und SWINEMÜNDE den Polen übergeben. Die SBZ hatte somit keinen Handelshafen mehr. Unter großen Mühen ("Steine für Rostock") mußte die DDR in ROSTOCK einen "Ersatz-Hafen" schaffen.
Im Januar 1949 wurden die Gebiete STETTIN und SWINEMÜNDE offiziell "Teil des Staatsterritoriums der Volksrepublik Polen."

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

14.02.2015 15:33
#35 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

14. Februar 1945

Chile erklärt Deutschland den Krieg

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

15.02.2015 10:17
#36 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

Nicht vergessen sollten wir das "Dresdener-Valentinstag-Massaker" der alliierten Luftwaffe zwischen dem 13. und 15. Februar 1945.
Die politisch "unverdächtige" schwedische Tageszeitung SVENSKA MORGONBLADET schrieb dazu am 17. Februar 1945:
"In Berlin erfährt man vertraulich, daß Dresden bei den vier aufeinanderfolgenden Angriffen so vollständig zerstört wurde, daß ein Befehl zur Totalevakuierung erlassen werden mußte. Die Zahl der Todesopfer war bedeutend größer, als man angenommen hatte. Gegenwärtig spricht man von 100 000 Toten ... Die Zahl der Toten und Verletzten ist deshalb so hoch, weil sämtliche Kinos, Gaststätten und Kirchen von Flüchtlingen aus den Ostgebieten des Landes und der Tschechoslowakei überfüllt waren."

Hinzu kam die Tatsache, daß Dresden auch als großer Lazarett-Standort (darunter ein Sonder-Lazarett mit Schwerstverwundeten) der Deutschen Wehrmacht bekannt war und die Dächer mit deutlich erkennbaren Roten Kreuzen gekennzeichnet waren. Auch deshalb verfügte diese Stadt auch über keinerlei Luftabwehr!

Die inzwischen erzwungenen (maßgeblich von der damaligen NPD-Fraktion im Landtag!) öffentlichen Gedenkveranstalten in jedem Jahr, verweigern sich allerdings diesen Tatsachen. Trotz hundertfacher Dokumentationen im In- und Ausland zu diesem (aus heutiger Sicht) KRIEGSVERBRECHEN, wird auf (die sonst untersagte) Relativierung der Opferzahlen gesetzt. Es "dürfen eben nur" 25.000 Tote sein und nicht mehr! Wer davon "nach oben" abweicht, verbreitet "Opfer-Mythen" und kann deshalb nur "ein Nazi" sein.

Die frühere DDR-Propaganda sprach zwar von den "anglo-amerikanischen Luftgangstern" (wie die NS-PRopaganda), "vergaß" jedoch die zuvor erfolgte Abstimmung der West-Alliierten mit der Roten Armee zu benennen, den deutschen Nachschub zur Ostfront mit massiven Bombardierungen der Verkehrsknotenpunkte und Versorgungsräume zu erschweren. Die Rote Armee war Anfang 1945 in verlustreiche Kämpfe um Ostpreußen und Schlesien verwickelt worden.

Die Dresdener zeigen heute wenig Interesse, sich an diesem jährlichen "Staats-Inszenierungen" zu beteiligen. Vom "offiziellen Teil" werden sie ohnehin ausgeschlossen (Frauenkirche) und dem "schrillen Demo-Rummel der Gut-Menschen" steht mehrheitliche Ablehnung gegenüber. Wer ehrlich gedenken wollte, ist außerhalb der Kamera-Termine zum Heide-Friedhof gegangen und hat sich vor den namenlosen Toten still verneigt.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

16.02.2015 00:38
#37 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

Die jährliche "Nachuntenkorrigierung" der Zahlen blieb dieses Jahr aus. Welch Wunder. Die 25.000 sind ein Witz und jedes Jahr rege ich mich wieder darüber auf. Ich habe ja im anderen Thread "Bombenholocaust" ausführlich dazu geschrieben. Nur weil Opfer durch Phosphor und Napalm pulverisiret wurden, sind diese nicht unzählbar, da nicht mehr vorhanden. Jeder Historiker kennt die Flüchtlingszahlen und dennoch wird von deutschen Historikern das blaue vom Himmel gelogen. Selbst englische Historiker sprechen von deutlich höheren Opferzahlen.

Kriegverbrechen bleibt Kriegsverbrechen.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

16.02.2015 00:40
#38 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

15. Februar 1945

Amerikaner greifen die Bucht von Manila an

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

16.02.2015 00:43
#39 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

16. Februar 1945

Luftangriff auf Regensburg

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

17.02.2015 23:10
#40 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

17. Februar 1945

In Posen toben heftige Straßenkämpfe mit der Roten Armee

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

17.02.2015 23:14
#41 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

18. Februar 1945

In Jugoslawien gibt die Wehrmacht Zvornik auf

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

19.02.2015 00:55
#42 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

19. Februar 1945

Hitler gratuliert Sven Hedin per Telegramm zum 80. Geburtstag.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

21.02.2015 14:39
#43 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

21. Februar 1945

In Athen wir gegen die frühere Kollaborationsregierung Anklage erhoben.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

23.02.2015 13:34
#44 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

23. Februar 1945

Die Rote Armee erobert Posen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

25.02.2015 15:12
#45 RE: Tagebuch der letzten 100 Kriegstage 1945 antworten

25. Februar 1945

Joseph Goebbels benutzt zum ersten mal den Begriff "Eiserner Vorhang".

Joseph Goebbels verwendete die Bezeichnung in einer Reaktion auf die Ergebnisse der Konferenz von Jalta: Bei einer deutschen Kapitulation würde sich vor dem von der UdSSR besetzten Territorium „sofort ein eiserner Vorhang heruntersenken, hinter dem dann die Massenabschlachtung der Völker begänne“. Die britische Zeitung The Times übernahm die Formulierung.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen