Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 170 mal aufgerufen
 andere Streitkräfte
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.789

14.08.2008 19:31
RE: Das Östereichische Heer antworten

Hier ein paar Stückzahlen des Östereichischen Heeres:

Main Battle Tanks
Leopard 2A4 114 Stück
SK-105 Kürassier 250 Stück
M60A3 109 Stück

Light Armoured Vehicles
Ulan 112 Stück
4K3FA 215 Stück
4K3FA-FS 38 Stück
4K4FA-Fu/FIA 12 Stück
4H4FA-San Ambulance 15 Stück
4K4FA-G2 20 mm Gun 76 Stück
4K4FA FuA 60 Stück
4K4FA Ful
4K3FA GrW2 120 mm Mortar
4K3FA GrW1 81 mm Mortar
Jaguar 1 89 Stück

Wheeled Armoured Vehicles
Pandur all variants 68 Stück

Vehicles with missiles
keine ?

Artillery Vehicles
M109A2 155 mm / A5 Obs. 189 Stück

Helicopters
AB-206A 11 Stück
OH-58B 11 Stück
Alouette III 24 Stück
BlackHawk
AB-212 24 Stück
S-70A 9 Stück

Hat noch jemand Zahlen über die Luftwaffe?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

von Cahlbutz Offline



Beiträge: 22

18.08.2008 18:05
#2 RE: Das Östereichische Heer antworten

Zur Marine hat sicher auch niemand Angaben?

AMRD Offline




Beiträge: 44

02.09.2008 21:54
#3 RE: Das Östereichische Heer antworten

Östereichische Heer und NATO? stimmt das?

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.789

02.09.2008 22:00
#4 RE: Das Östereichische Heer antworten

Jetzt schon, habs verschoben

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

StWm Offline



Beiträge: 93

25.09.2009 08:55
#5 RE: Das Östereichische Heer antworten

Hallo Freunde,

wollte euch nur daran erinnern, dass 24. - 26.Oktober wieder die Leistungsschau am Heldenplatz in Wien stattfindet.

Ich werde dort wieder aktiv sein (teilweise bei meinem MilizBaon, teilweise beim MilKdo W als InfoO.

Gruß aus Wien

StWm Offline



Beiträge: 93

02.02.2014 13:49
#6 RE: Das Östereichische Heer antworten

Seit Ende Jänner gibt es jetzt die erst "eingetragene Partnerschaft" von zwei Soldaten.

Ich wünsche den beiden alles Gute für ihre Zukunft (nicht ironisch!). Den einen kenne ich als Ausbildener und Spieß seit rund 30Jahren.

Anbei der link zur Meldung in der Zeitung, mit Foto:

http://www.krone.at/Oesterreich/Zwei_Sol...gn=%D6sterreich

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

02.02.2014 21:13
#7 RE: Das Östereichische Heer antworten

StWm - Ein toller Beitrag - und ohne Ironie gesagt!

Die Homosexualität in "Männerbünden" (dazu gehören auch die Armeen) ist seit der Antike bekannt. Die Griechen sahen mit Hochachtung auf derartige Paare, da sie im Kampf füreinander bis zum Tode einstanden.

Der Erste Weltkrieg - der uns in diesem Jahr 2014 speziell beschäftigt - ließ derartige Beziehungen entstehen, gefördert durch den erstarrten Stellungskrieg auf allen Fronten. In der Etappe war "Privatsphäre" eingezogen.
In den Wehrverbänden nach dem Ersten Weltkrieg wurden derartige Beziehungen weiter gepflegt und bestimmten Karrieren.
Einer der Prominentesten war ERNST RÖHM, der (zum Schluß) gefährlichste Konkurrent von ADOLF HITLER, die beide (bis zuletzt) in einem Du-Verhältnis zueinander standen.

StWm Offline



Beiträge: 93

03.02.2014 18:58
#8 RE: Das Östereichische Heer antworten

Das Ende dieser Verbindung (Adolf - Röhm) soll aber kein Vorbild sein. Da wurden persönliche Rivalitäten ausgetragen. Außerdem könnte das DU zwischen den beiden, wie bei Politikern üblich verwendet worden sein. Da fällt mir wieder die Steigerung von "Feind" ein: Feind - Erzfeind- Parteifreund (-genosse).

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

03.02.2014 20:25
#9 RE: Das Östereichische Heer antworten

Die "Inflation" des DU ist der anglo-amerikanischen Überfremdung nach 1945 zu verdanken.
Die sogenannten "besseren" Familien in Deutschland pflegten in der Vergabe des DU sehr sparsam zu sein. Nach Aussagen meiner Großmutter, die vor dem Ersten Weltkrieg in Potsdam "Kinderfräulein" einer altadeligen Familie war, redeten sich die Eheleute noch mit "Sie" an und sprachen in Gegenwart des "Hauspersonals" nur französisch miteinander.

HITLER, zwar "nur" von kleinbürgerlicher Herkunft, vergab das DU nur an die frühesten (!) Kampfgefährten aus dem Beginn der "Kampfzeit" in den 1920er Jahren - es sollen weniger als 10 Personen gewesen sein.

Standortfeldwebel Offline



Beiträge: 236

05.02.2014 20:07
#10 RE: Das Östereichische Heer antworten

Mich fasziniert der Schwenk von der Ausrüstung des
österreichischen Bundesheeres über schwule Soldaten zu Adolf.
Genial wie da die Kurve gekriegt wurde!

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

06.02.2014 09:00
#11 RE: Das Östereichische Heer antworten

Hängt doch aber (kausal) zusammen:
ADOLF wurde für das österreichische Heer gemustert (und zurückgestellt), was ihn nicht hinderter, 1914 als Kriegsfreiwilliger ein hochdekorierter Gefreiter des bayerischen Heeres zu werden.
Von seinen politischen Gegnern (aus den 1920er Jahren bis heute) als "Schwuler" bezeichnet, kann noch dem heutigen Stand der (immer noch profitablen) "Adolf-Forschung" eine "frontgegebene Bisexualität" nicht ausgeschlossen werden.

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen