Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 342 mal aufgerufen
 aktuelle Krisenherde
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

07.11.2009 14:33
RE: Bilder des Krieges antworten

Jeder Krieg so traurig es ist, hat seine Bilder.
Bilder welche um die Welt gehen, gingen und berühmt wurden.

In diesem Thread sollen diese mal gesammelt werden.
Solltet ihr Probleme mit dem Bildhochladen haben, bitte einfach bei mir melden.

Mit Bildern aus der heutigen Zeit wird es schwieriger, da die Kriegspartein kaum noch Presse zulassen. Aus Vietnam hat man eben gelernt. Zwar nicht militärisch/moralisch aber zumindest propagandistisch.

Ich fange mal an:

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

07.11.2009 14:38
#2 RE: Bilder des Krieges antworten



Phan Thị Kim Phúc (* 1963 in Trảng Bàng, Provinz Tây Ninh, Vietnam) erlitt bei einem Napalm-Angriff südvietnamesischer Flugzeuge[1] am 8. Juni 1972 schwere Verbrennungen. Während sie nackt aus dem Ort floh, wurde sie vom Pressefotografen Nick Út fotografiert. Das Foto ist eines der bekanntesten Fotos aus dem Vietnamkrieg (2. Indochina-Krieg); Út wurde dafür mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.

Quelle und mehr dazu hier!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

KpFw Offline




Beiträge: 287

07.11.2009 16:26
#3 RE: Bilder des Krieges antworten

Bilder sprechen eine eigene Sprache, es kommt nur auf die Betrachtung an. Und so kann man den Betrachter leicht manipulieren, denn ein Bild kann/muss nicht alles zeigen was auf der Aufnahme ist. So kann der einzelne Ausschnitt eines Bildes etwas ganz anderes Suggerieren was das ganze Bild in Wahrheit zeigt.
Aber das nennt man glaube ich Propaganda! und in der heutigen Zeit leider wieder völlig üblich auf dieser Welt.

Gruß KpFw

PS: Alex, ich denke sowas ähnliches bei einem deiner Beträge in einem anderen Forum von Dir auch gesehen zuhaben.

Den Spieß sollte man so lange drehen, bis die Sau durch ist.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

07.11.2009 16:30
#4 RE: Bilder des Krieges antworten

Richtig, dass war der Einzug der US-Truppen in Bagdad. Das war damals die blanke Manipulation druch die Medien.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

08.11.2009 01:25
#5 RE: Bilder des Krieges antworten

Habe es nochmal rausgesucht:

Jeder wird sich noch daran erinnern, wie damals die US-Truppen in Bagdad einmarschierten und die vermeintlichen Massen die Soldaten willkommen hießen.
Anhand der Fernseh- und Zeitungsbilder mußte man meinen Tausende würden die amerikanischen Befreier begrüßen.





Mit einem gewissen Abstand, z.B. vom angrenzenden Hotel aus, sah die Sache dann doch etwas anders aus und es zeichnete sich bereits zu diesem Zeitpunkt ab was kommen wird...



Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

09.11.2009 02:18
#6 RE: Bilder des Krieges antworten

Die Eroberung des Reichstages zum Kriegsende - die Szene wurde alleredings nachgestellt, da während der Kampfhandlungen die Sicht gleich Null war.



So, nun sind aber mal andere dran mit Bildeinstellen

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

12.12.2009 23:24
#7 RE: Bilder des Krieges antworten

Nach/während der Eroberung von Iwo Jima entstand dieses Foto.
Die Instrumentalisierung der Soldaten ist sehr gut im Film "Flags of Our Fathers" wiedergegeben.



Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Rainer 48 ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2009 02:02
#8 RE: Bilder des Krieges antworten

Hallo,
die Bilder sind ja noch harmlos.
Wenn man im Internet sucht, findet man Bilder aus WK I und II, die etwas sehr viel schlimmer sind. Das schlimmste, was ich je gesehen habe, waren Bilder aus Burma, wo englische KpChefs ihre nicht transportfähigen Verletzten erschiessen mussten, damit sie nicht den Japanern in die Hände fielen. Die haben nämlich bei zurückgelassenen Verletzten zuerst die Sanitäter umgebracht und dann die Verletzten als Zielobjekte beim Scharfschiessen bzw. als Objekte für Bajonetttraining benutzt. Die waren Bildern von verletzten SAS-Angehörigen in Borneo sehr ähnlich.
Gruss
Rainer
P.S.: Ich persönlich kann auf solche Bilder verzichten.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

13.12.2009 11:20
#9 RE: Bilder des Krieges antworten

Es geht hier nicht um Bilder nach Grausamkeitslevel sondern um den Bekanntheitsgrad. Wir sind hier keine Bestien.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Matzerath Offline



Beiträge: 160

16.12.2009 22:03
#10 RE: Bilder des Krieges antworten

Von mir auch eines aus Vietnam.

Es schrieb Matzerath :)

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

16.12.2009 22:53
#11 RE: Bilder des Krieges antworten

Der "Schütze" war soweit ich informiert bin ein südvietnamesicher Polizeichef. Der Angehörige der Vietkong wurde von ihm bei Beginn der Ted-Offensive in Saigon (heute Ho-Chi-Minh-Stadt) erschossen.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Standortfeldwebel Offline



Beiträge: 235

25.12.2009 14:05
#12 RE: Bilder des Krieges antworten

So ist es!
Was viele nicht wissen ist, daß genau dieser Vietcong vorher
die Familie eines guten Freundes eben dieses Polizeichefs
umgebracht hatte.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

06.05.2012 12:38
#13 RE: Bilder des Krieges antworten

Ein inzwischen verstorbener Freund und Fotoreporter aus dem ARCHIV FÜR KUNST UND GESCHICHTE in Berlin, HERBERT KRAFT, hat mir einmal gesagt, daß geschätzte 70 Prozent der "Bilder des Krieges" nicht(!) veröffentlicht werden. Weniger wegen ihrer "Grausamkeit", mehr aus Gründen der "negativen politischen Beeinflussung" des Betrachters. Deshalb werden bis heute auch Kriegshandlungen nachgestellt (wie im Spielfilm),um eine eindeutige Aussage zu erreichen. Gerade die sowjetische Kriegsberichterstattung des Zweiten Weltkrieges hat davon regen Gebrauch gemacht. Hunderte deutsche Kriegsgefangene mußten als "Kleindarsteller" mitwirken.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

29.03.2014 20:45
#14 RE: Bilder des Krieges antworten

Eines der bekanntesten Bilder des Gaskrieges im 1. Weltkrieg.
Ein Lost-Opfer wird behandelt.

Der erste Einsatz von Schwefellost im Ersten Weltkrieg erfolgte am 12. Juli 1917 durch deutsche Truppen; taktisches Ziel war, die deutsche Ausgangslage für den erwarteten britischen Angriff bei Ypern zu verbessern (daher der Name Yperit). Schwefellost wurde wegen der entstellenden Verletzungen, die es verursacht, im letzten Jahr des Ersten Weltkrieges zu einer der gefürchtetsten Waffen. Allerdings wurden durch Schwefellost weitaus weniger Soldaten getötet als durch Phosgen.



Quelle: Wikipedia

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen