Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 270 mal aufgerufen
 2. Weltkrieg
Seiten 1 | 2
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.789

14.11.2010 18:15
RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Heute vor 70 Jahren kam es zu einem der bedeutensten Luftangriffe des 2. Weltkrieges:

http://de.wikipedia.org/wiki/Coventry#Luftangriff_1940

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

08.06.2011 13:41
#2 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Dieser Angriff ist ein Beweis, dass es schon 1940 möglich war - jedenfalls den Deutschen - ein Ziel nachts sehr genau anzufliegen. Dies haben die Briten ja bis zum Kriegsende geleugnet und auch nie praktiziert, denn ihnen ging es um Luftterror, nicht um Zielangriffe. Wenn man bedenkt, dass es weder GPS noch Atomuhren gab, war die Präzision außergewöhnlich, zumal die Bomber ja nicht nach der britischen Methode ihre Bomben in ein klar ausgeleuchtetes Gebiet abwarfen, sondern im Massenwurf nach Signal durch besondere Leitflugzeuge. Mit nur 530 t Bomben wurden 75% der Industriebetriebe zerstört, da diese mitten in Wohngebieten lagen auch ca. 4400 Wohnhäuser. 568 Tote belegen ganz klar, dass es ein gut gezielter Angriff auf Rüstungsfabriken war. Zum Vergleich Hamburg 1943: Rund 8 000 t Bomben, ca. 35 000 Tote, ganze Stadtteile ausradiert.

Raginher Offline



Beiträge: 145

17.10.2011 00:44
#3 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

na ja, der Angriff auf Coventry hatte auch, trotz aller Zielgenauigkeit, doch etwas Kollateralschaden. Von der NS-Propaganda wurde dieser "Erfolg" auch so hochgejubelt, dass von "Coventrieren" gesprochen wurde. Die deutsche Luftwaffe war quai nie in der Lage einen strategischen Luftkrieg zu führen. Dazu war die Doktrin viel zu eng(taktische Unterstützung der Bodentruppen war vorherschend). Es fehlte später Uralbomber, nur als Beispiel. Nach meinem Kenntnisstand wurden die russichen Rütungsfabriken in den nicht bestzten Teilen Russlands kaum angegriffen.

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

17.10.2011 19:44
#4 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Kollateralschäden gibt es auch heute noch, trotz modernster Technik.
Ja eben, wie ihr schon schreibt ging es ja um Industrie und Rüstungsbetriebe. Die Briten versuchten damit aber trotzdem Ihre Terrorangriffe zu rechtfertigen. Ich bin der Meinung, das sind zwei verschiedene Dinge...

Providentiae Memor

Raginher Offline



Beiträge: 145

18.10.2011 00:20
#5 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

da sind wir bei der Frage, war Guernica nicht auch so ein "Terrorangriff" wie britische Angriffe? Die Briten hatten ihre Doktrin, die Moral der Zivilbevölkerung zu brechen, obwohl sie aus den deutschen Angriffen von 1940 hätten lernen müssen. Die Deutschen hatte ihre Doktrin, einschliesslich Baby-Blitz, Bädekkerangriffe, Einsatz der Vergeltungswaffen 1 und 2.

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

18.10.2011 23:37
#6 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Guernica ist ein trauriges Kapitel der deutschen Luftwaffe, ohne Zweifel.
Ich will nicht falsch verstanden werden, jeder tote zivilist ist ein toter zivilist zu viel. Auch von deutscher Seite gab es es solche Angriffe, ganz klar. Aber "nur" im kleinen Rahmen.
Was die Alliierten betrieben haben, war ganz klar Völkermord.

Providentiae Memor

Raginher Offline



Beiträge: 145

22.10.2011 00:16
#7 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

das war vom damaligen Kriegsvölkerrecht abgesegnet, da sich vor WK II niemand derartige Bombardierungen vorgestellt hat. Der "kleine Rahmen" war durch die sehr beschränkten deutschen Möglichkeiten vorgegegeben. Die V-Angriffe störten GB zwar sehr, aber V1 und V2 wurden ja auch auf die falschen Ziele abgefeuert. V 3 bekam den Gndaenstoss durch Tallboys, wie auh die anderen Grossanlagen in Nordfrankreih

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

23.10.2011 03:07
#8 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Zitat
Gepostet von Raginher
das war vom damaligen Kriegsvölkerrecht abgesegnet



Damals war so einiges vom Kriegsrecht abgesegnet.
Das gilt aber scheinbar nicht für Wehrmacht uns Waffen-SS.

Gruß
Dirk

Providentiae Memor

Raginher Offline



Beiträge: 145

23.10.2011 22:19
#9 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Zitat
Gepostet von DirkDieter
[quote]
Damals war so einiges vom Kriegsrecht abgesegnet.
Das gilt aber scheinbar nicht für Wehrmacht uns Waffen-SS.

Gruß
Dirk


das galt auch für die Wehrmacht, aber man hielt sich nicht daran. Geiselerschiessungen, man war sich so über 10 bis 20 einig. Die Deutschen haben teilweise ein Vielfaches davon erschossen. Und das wurde einigen nach dem Krieg durch Gerichte geahndet.

Matzerath Offline



Beiträge: 160

23.10.2011 22:26
#10 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Tja, da wird sich gerne auf die Genfer Konvention berufen, das aber genau die Sachen, die damals laut dieser legitim waren, nach Kriegende geahndet wurden wirft schon ein recht merkwürdiges Licht auf die Sache.... Aber der Sieger richtet immer über den Besiegten. In den Staaten war in den 60ern noch auf so mancher Parkbank zu lesen "Nur für Weisse"...

Es schrieb Matzerath :)

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

23.10.2011 22:47
#11 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Zitat
Geiselerschiessungen, man war sich so über 10 bis 20 einig. Die Deutschen haben teilweise ein Vielfaches davon erschossen. Und das wurde einigen nach dem Krieg durch Gerichte geahndet.[/b]



Nein, es gab eben keine festen Angaben, was die Anzahl der Geiseln betrifft. Die Verhältnissmäßigkeit bei Geiselerschießungen wurde nirgends festgelegt.

@Matzerath

Da gebe ich Dir voll und ganz Recht. Der Sieger macht die Gesetze, oftmals im Nachhinein.

Gruß
Dirk

[ Editiert von Moderator DirkDieter am 23.10.11 22:49 ]

Providentiae Memor

Raginher Offline



Beiträge: 145

23.10.2011 23:06
#12 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Zitat
Gepostet von DirkDieter
[quote]Geiselerschiessungen, man war sich so über 10 bis 20 einig. Die Deutschen haben teilweise ein Vielfaches davon erschossen. Und das wurde einigen nach dem Krieg durch Gerichte geahndet.



Nein, es gab eben keine festen Angaben, was die Anzahl der Geiseln betrifft. Die Verhältnissmäßigkeit bei Geiselerschießungen wurde nirgends festgelegt.





es gab doch Regeln, so eine Art Gewohnheitsrecht, siehe hier
http://alfreddezayas.com/Lectures/vortra...tausst_de.shtml

[ Editiert von Moderator DirkDieter am 23.10.11 23:09 ]

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

23.10.2011 23:09
#13 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Ja, ich weiß. so eine Art "Gewohnheitsrecht".

Ist ja richtig, aber wieso richtet man über Leute, die über dieses "Gewohnheitsrecht" hinausgeschossen sind, obwohl es ja legitim war?

Providentiae Memor

Raginher Offline



Beiträge: 145

23.10.2011 23:15
#14 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

im gewissen Sinn ist es schon ein Unterschied ob man für einen völkerrechtswidrig getöteten Soldaten 10 oder 200 töten lässt.
Man sollte vielleicht wieder auf das Ursprungsthema zurückkommen, obwohl das gerade zu Exkursen einlädt.

DirkDieter Offline




Beiträge: 111

23.10.2011 23:17
#15 RE: Luftangriff 1940 auf Coventry antworten

Hab deshalb ein neues Thema eröffnet.:

topic.php?id=466&msgid=2186

[ Editiert von Moderator DirkDieter am 23.10.11 23:23 ]

Providentiae Memor

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen