Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 33 mal aufgerufen
 aktuelle Tagespolitik
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

15.03.2011 13:23
RE: Die Reaktorkatastrophe in Fukushima antworten

Nun ist endgültig sicher, auch die Kernenergie im Westen ist alles andere als sicher. Nachdem über 20 Jahre lang Tschernobyl als Pfusch bezeichnet wurde stellt sich nun im High-Tech Land Japan die gleiche Situation wie damals dar.
Auch hier wird die Zivilbevölkerung die Hauptlast zu tragen haben. Die Verrantwortlichen werden wie üblich die Schlinge aus dem Kopf ziehen...

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

15.03.2011 16:04
#2 RE: Die Reaktorkatastrophe in Fukushima antworten

15.03.2011 15:47 Uhr

Die Betreiberfirma von Fukushima I erwägt nach eigenen Angaben, per Hubschrauber Wasser auf das Abklingbecken von Reaktor Vier abwerfen zu lassen. Die japanische und die US-Luftwaffe könnte um Hilfe gebeten werden.

Quelle: Tagesschau.de

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Panzermann Offline




Beiträge: 128

18.03.2011 16:49
#3 RE: Die Reaktorkatastrophe in Fukushima antworten

Die Wahrheit kommt nur scheibchenweise ans Licht, aber wenn die Japaner jetzt den einen reaktor mit Beton und Sand zuschütten wollen, erinnert mich das sehr an Tschnernobyl! Also für mich scheint alles auf einen Super-GAU zu deuten...

Nicht Kleckern, Klotzen!

Matzerath Offline



Beiträge: 160

19.03.2011 16:48
#4 RE: Die Reaktorkatastrophe in Fukushima antworten

Die Einzigen die aktuell die Wahrheit sagen sind die echten Fachleute im TV. Leider sind die Professoren und Doktoren nicht so Medienwirksam wie ein Modartor von Kopfball. Die Fachleute sagen ALLE, dass der Gau bereits eingesetzt hat und alles nur runtergespielt wird. Auch die IAEO vertuscht und verschleiert (siehe Tschernobyl)

Es schrieb Matzerath :)

StWm Offline



Beiträge: 93

30.03.2011 21:47
#5 RE: Die Reaktorkatastrophe in Fukushima antworten

Bloss nicht mit der Wahrheit rauskommen. Wir könnten (bessser wir werden) die nächsten Wahlen auch noch verlieren. Wer hat sich da von RWE u.a. kaufen lassen, bevor die Laufzeitverlängerung beschlossen wurde, auf die man ja so stolz war.

So nebenbei: auch ein ehemaliger österr. Bundeskanzler sitzt in einem der Atom-Konzerne im Aufsichtsrat.

Außerdem ist in Fukushima ja nur ein bißchen Plutonium ins Freie gelangt. Interessanterweise wurde auch beim Reaktor 1, der angeblich ein Uran-Reaktor ist, plutonium festgestellt, und nicht nur beim Block 3. Kann es sein, dass die IAEA auf einem oder beiden Augen wieder einmal blind ist?

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen