Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 362 mal aufgerufen
 aktuelle Krisenherde
Seiten 1 | 2
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

27.06.2012 18:34
RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Provokation der türkischen Armee spielt Assad in die Hände

Zur heutigen Beratung der NATO über den Abschuss eines türkischen Kampfjets durch die syrische Armee erklärt Christine Buchholz, Mitglied im Geschäftsführenden Parteivorstand der Partei DIE LINKE:

Außenminister Westerwelles Forderung nach einer Deeskalation des syrisch-türkischen Konflikts bleibt angesichts seiner einseitigen Parteinahme für die Türkei unglaubwürdig. Er verschleiert, dass dem Abschuss des türkischen Kampfjets dessen Eindringen in den syrischen Luftraum vorausging. Das hat den Konflikt in Syrien an den Rand eines internationalen Krieges gebracht. Es handelte sich um eine Provokation, die keine Solidarität verdient.

Die Sitzung der NATO heute verfolgt den Zweck, eine militärische Drohkulisse aufzubauen. Dies spielt dem Assad-Regime im Kampf gegen die Demokratiebewegung in die Hände. Die Demokratisierung Syriens und die Erlangung sozialer Gerechtigkeit kann nicht durch militärische Drohungen von außen erreicht werden, sondern nur im Lande selbst erkämpft werden.


Quelle: http://www.die-linke.de/nc/presse/presse...-in-die-haende/

Was meint Ihr zur aktuellen Situation?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

27.06.2012 21:45
#2 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Ob die türkische F-4 in den syrischen Luftraum eingedrungen war, ist bis jetzt offen. Die platten Sprüche der Linken rufen nur Kopfschütteln hervor, vor 25 Jahren hätte sie in strikter Solidarität Assad verteidigt.
Die Gemengelage in Syrien ist keinesfalls so einfach, wie die generell uninformierten und voreingenommenen Medien Glauben machen wollen. Auf keinen Fall gibt es einen massiven Aufstand des Volkes gegen Assad. Es scheint so sein, dass eine gewisse Gruppe sich massiv gegen Assad stellt. Hierzu muss man wissen, dass es in Syrien wie im Irak kein heterogenes Staatsvolk gibt, sondern mehrere Ethnien sowie vor allem verschiedene Religionsgemeinschaften. In Syrien gibt es viele Christen, dazu die Drusen und mehrere muslimische Sekten. Vor allem die Oberschicht, die westlich gebildet ist, im Ausland studiert hat und dort oft noch vertreten ist, steht hinter Assad; sie hätte wie die Intellektuellen und die Geschäftsleute im Irak und Iran bei einem Wechsel am meisten zu verlieren. Wie der Ereignisse in Libyen, Ägypten, Irak und Iran zeigen, wird keineswegs ein "böses Regime" nach einem Umsturz durch ein "gutes" abgelöst. Im Regelfall wüten die neuen Herren schlimmer als die alten, wobei sie jeden Anstand vermissen lassen, siehe die Schändung des Leichnams von Ghadafi. Daher Vorsicht vor leichtfertiger Parteinahme.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

24.07.2012 18:30
#3 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Das geheime syrische Chemiewaffenprogramm

Das syrische Chemiewaffenprogramm soll in den 1970er- und 1980er-Jahren mit Hilfe der Sowjetunion entwickelt worden sein, um die Abschreckung gegen das Nachbarland Israel zu erhöhen. Laut einem Bericht der Washingtoner Denkfabrik CSIS (Center for Strategic and International Studies) von 2008 soll Syrien anschließend von der Unterstützung des Iran bei der Entwicklung von Chemiewaffen profitiert haben.


Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/chemiewaffen100.html

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

25.07.2012 15:38
#4 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Wahrscheinlich gibt es in Syrien genau soviele Chemiewaffen wie seinerzeit im Irak. Bei allen amerikanischen Verlautbarungen ist Vorsicht geboten. Von allen Geheimdiensten ist die CIA der mit Abstand unfähigste und am meisten überschätzte. Seit Theodore Roosevelt ist es ja beste US-Tradition mit Lügen und falschen Behauptungen Kriege vom Zaun zu brechen.

Matzerath Offline



Beiträge: 160

28.07.2012 17:07
#5 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Der Westen wird sich die ganzen Diktaroren noch zuückwünschen.
Die Schreie "Allahu Akbar" lassen erahnen was danach kommt...

Es schrieb Matzerath :)

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

29.07.2012 12:12
#6 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Für die Gutmenschen in Medien und Politik gilt der alte Spruch "Nur die dümmsten Kälber suchen ihren Metzger selber." Wenn man das verquaste Geschwafel über Menschenrechte und Demokratie hört, wird einem übel. In Berlin und Brüssel wird die Demokratie mit Füßen getreten, weil eine korrupte, von größenwahnsinnigen Bankstern in den Ruin getriebene Bankenlandschaft gerettet werden will, natürlich auf Kosten der Bürger.
Wenn die Iraker wählen könnten, ein Großteil der Bevölkerung hätte Saddam lieber gestern als heute wieder in Bagdad sitzen. Im Vergleich zu dem Terror und den Zerstörungen, Plünderungen und Entführungen die unter US-Ägide das Land prägen, war Saddams Diktatur ein Kurort.

demander Offline



Beiträge: 62

31.07.2012 23:57
#7 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Der Westen ist gerade im sogenannten "Arab. Frühling" der Umstürze in der 2. Reihe.
Die 1. Reihe ansolvieren die Saudis mit ihrem Machtanspruch im arab. Raum. In fast allen betroffenen Ländern kamen die "Moslembrüder" wieder hoch- eine von Saudis geförderte Glaubensgemeinschaft.
Der Westen geht dann im 2. Waffengang.

Auch in Syrien sieht man jetzt noch die "Aufständischen" Söldner der Saudis.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

01.08.2012 12:33
#8 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Inwieweit die Saudis Machtansprüche in Syrien haben sollen, sit völlig unklar. Fakt ist, dass die anderen Monarchien des Golfkooperationsrates mit saudischer Hilfe rechnen können, sobald eines der Herrscherhäuser bedroht ist. Saudi-Arabien ist angesichts einer rapide wachsenden Bevölkerung als Folge des großzügig gehandhabten Gesundheitssystems mit mehreren Problemen konfrontiert. Ein zunehmender Teil der Jugend ist arbeitslos, die meisten Absolventen der Unis sind für den Arbeitsmarkt ungeeignet, da Religion den Großteil des Studiums ausmacht. Da baut sich ein Potential von unzufriedenen, religiös indoktrinierten Menschen auf, die keine Zukunftsaussichten haben.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

03.08.2012 12:48
#9 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Tagesmeldung: USA wollen Rebellen schlagkräftiger machen....

Die CIA wäre schon vor Ort. Hatten wir das nicht schonmal?
In der 80ern in Afganistan? In den 80ern im Irak?
In den 70ern in Chile?

Haben die USA nichts gelernt?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

03.08.2012 15:48
#10 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Die Amis sind nur lernunfähig, sondern auch von einer Grundhaltung zutiefst überzeugt, die da lautet: Wir sind Gottes eigenes Land, also die Auserwählten oder wie ein Kabarettist so schön formulierte "Die Amerikaner sind die Blume der Menschheit".
Die Unverfrorenheit mit der amerikanische Kriegeführung stets als Intervention für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte schön geredet wird, ist bezeichnend. Die Blutspur, die dieses Land seit seinem Erscheinen auf der Weltbühne gezogen hat und weiter zieht, ist vergleichbar mit dem Wirken Roms. Zugunsten einer zweifelhaften Friedensordnung, deren Profiteure die jeweiligen Oberschichten waren bzw. sind, werden Andersdenkende und vor allem Schwächere mit Waffengewalt überzogen.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

03.10.2012 21:23
#11 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Eilmeldung vom 3.10.2012:

Türkei greift Ziele in Syrien an

Die Türkei hat nach eigenen Angaben Ziele in Syrien beschossen. Dies sei eine Vergeltung für die aus Syrien abgeschossene Granate, bei der mehrere Türken im Grenzgebiet zu Syrien ums Leben gekommen seien, teilte das Büro des türkischen Regierungschefs Erdogan mit.


Quelle: Tagesschau.de

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

04.10.2012 09:54
#12 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Die internationale Hochfinanz und das weltweite Großkapital haben wieder Sehnsucht nach einem GROßEN KRIEG. Diese Herrschaften stecken in der tiefsten Krise ihres Systems seit 1929 und sehen keinen "profitablen" Weg der Lösung aus dieser Misere. So war es auch bereits Ende der 1920er Jahre bis Ende der 1930er Jahre. Die "befreiende Lösung" war dann der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 als KONJUNKTURLOKOMOTIVE für die Weltwirtschaft. Keine Ware verbraucht sich schneller als in einem Krieg! Selbst die deutsche (!) Wirtschaft war ein Gewinner: Etwa 800 Milliarden (!) Reichsmark Reingewinn bis 1945 wanderten auf die unantastbaren Konten der Produzenten von Rüstungsgütern. Für die Bundesrepublik Deutschland ab 1949 dann die verfügbare Anschubfinanzierung für das rheinische WIRTSCHAFTSWUNDER und dem erneuten Aufstieg (West)Deutschlands zu einer führenden Weltwirtschaftsmacht.

Matzerath Offline



Beiträge: 160

04.10.2012 23:00
#13 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Die Türkei wird diesen Fehlangriff mit Granaten als Vorwand verwenden um massiv gegen die Kurden vorzugehen.

Es schrieb Matzerath :)

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

07.10.2012 18:44
#14 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Es stellt sich immer wieder die Frage wem nutzt es.
Was nutzt es Assad, wenn die Türkei als Natostaat mit in den Konflikt gezogen wird? Richtig, nichts. Was nutzt es der Opposition in Syrien, wenn die Türkei in den Konflikt gezogen wird? Richtig, sie werden Assad los. Stellt sich also die Frage, von wem wurden die Granaten abgefeuert...?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

21.11.2012 16:35
#15 RE: Provokation der türkischen Armee antworten

Türkei stellt nun Antrag auf Patriot-Raketen. Welche Sinn soll das rein militärisch haben, wenn das nicht der Anfang/Aufmarsch für etwas Größeres sein sollte?
Braucht es Patriots um verirrte Mörsergranaten abzufangen?
Sehr merkwürdig...

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen