Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 35 mal aufgerufen
 aktuelle Tagespolitik
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

24.07.2012 18:42
RE: Die Parteienlandschaft - Die NPD antworten

Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (Kurzbezeichnung: NPD) ist eine 1964 gegründete deutsche Kleinpartei. Sie vertritt eine nationalistische, völkische und revanchistische Ideologie. Nach Einschätzung von zahlreichen Politikwissenschaftlern und Historikern weist sie eine programmatische und sprachliche Nähe zur NSDAP auf. Die Partei wird vom Bundesamt für Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft.

Während sie bei mehreren Landtagswahlen in der zweiten Hälfte der 1960er Jahre die Fünf-Prozent-Hürde überspringen konnte und für jeweils eine Legislaturperiode mit Mandaten in bis zu sieben bundesdeutschen (westdeutschen) Landesparlamenten vertreten war, wurde sie danach über drei Jahrzehnte hinweg eine parlamentarisch unbedeutende Kleinpartei. Seit der deutschen Wiedervereinigung ab Anfang der 1990er Jahre nahm ihre Verankerung lokal, regional und in einigen wirtschaftlich schlechter gestellten Gebieten, insbesondere im Osten Deutschlands wieder zu. Derzeit ist die NPD in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen im Landtag vertreten.


Quelle: http://www.wikipedia.de/

Eure Meinungen zu dieser Partei?

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Matzerath Offline



Beiträge: 160

24.07.2012 21:46
#2 RE: Die Parteienlandschaft - Die NPD antworten

Zu Zeiten der Globalisierung eine Partei, die uns ins Abseits drängen würde...

Es schrieb Matzerath :)

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

31.08.2012 10:39
#3 RE: Die Parteienlandschaft - Die NPD antworten

Die NPD in Deutschland erlebte mit dem Beitritt der DDR zur BRD einen "zweiten Frühling" ihrer Parteigeschichte. Die NPD-Funktionäre aus den "Altländern" fanden eine Gefolgschaft in den "Neuländern". Schwerpunkte bildeten sich in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen mit dem dort erfolgten Abbau der großen Industriebetriebe für Stahlverarbeitung. Der alte Grundsatz - Rechte und Linke sind dort stark, wo das soziale Elend blüht - konnte wieder einmal bestätigt werden. Die NPD in Deutschland ist heute die Partei mit dem relativ(!)größten Jugendanteil an Mitgliedern und Wählern (Wahlspruch: "Jung, sozial und radikal!"). Der Begriff des NATIONALEN SOZIALISMUS ist durch die Geschichte der NSDAP (1920 bis 1945)in Deutschland tief verwurzelt. Die NSDAP hatte am 08. Mai 1945 7,5 Millionen Mitglieder (Parteigenossen/Pg). Sie war damit die größte Massenpartei der deutschen Geschichte! Das hat natürlich Auswirkungen bis in die Gegenwart und weitere Zukunft. In nahezu jeder deutschen Familie finden sich in den Familienalben Fotos von Familienangehörigen in Uniform mit NS-Hoheitsabzeichen auf Brust, Arm oder Zivilkleidung. Diese Tatsache wird von der heutigen deutschen Innenpolitik offenbar weitgehend ignoriert bzw. schamhaft verdrängt. Im Gegenteil, jede "antifaschistische Aktion" wird zum Werbeträger für die NPD und "härtet" den radikalen Kern der Partei. Die Herausbildung der ANTI-ANTIFA und der FREIEN KAMERADSCHAFTEN neben(!) der NPD sind weitere "Ergebnisse" dieser formalen Auseinandersetzung. Die Rechtskräfte neben der NPD umfassen etwa 10.000 aktive Anhänger in ca. 160 Kameradschaften. Diese regionalen Bündnisse sind zumeist landsmannschaftlich organisiert und lassen keine "Zugewanderten" rein. Ein VERBOT DER NPD würde nur die "freien Kräfte" bedeutend(!)stärken und damit die Radikalität erhöhen ("Kampf um die Straße"), gemäß der alten NSDAP-Losung aus den 1920er Jahren "Trotz Verbot nicht Tot!". Es gibt nur den Weg der politischen Auseinandersetzung in einem erträglichen sozialen Klima für Deutschland. Zu den NPD-Landesverbänden Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen siehe auch unter www.npd-mecklenburg-vorpommern.de und www.npd-sachsen.de

[ Editiert von Kai Guleikoff am 31.08.12 10:42 ]

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen