Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 392 mal aufgerufen
 aktuelle Krisenherde
Seiten 1 | 2
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

14.06.2013 12:42
RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

...das ist heute die Tagesmeldung...

aber kennen wir das nicht von irgendwo her...?
Gabs da nicht schonmal was bezüglich des Einsatztes solcher Waffen...? Wer einmal lügt dem glaubt man nicht...?
Nun wollen die USA ernsthaft die Rebellen unterstützen...?
Haben die eine Ahnung wer die sind...?
Das "Allahu Akbar" Geschrei ist doch offensichtlich oder haben die USA was an den Ohren?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

16.06.2013 18:20
#2 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Saddam Hussein hatte ja auch Chemiewaffen und konnte die halbe Weltbevölkerung auslöschen, und das alles bei einer minimalen Vorwarnzeit. Ghaddafi war Terrorist, Mubarak aber ein Menschenfreund, nur leider sahen die Ägypter das anders. Allerdings sind alle diese Völker vom Regen in die Traufe gekommen.
Man sollte vielleicht endlich zur Kenntnis nehmen, das es sich dabei immer um archaische Gesellschaften handelt, die im Grunde kein National- und Staatsbewußtsein kennen, sondern im Familien- und Clanverband leben, denken und handeln. Demokratie, Individuelle Freiheit, Menschenrechte sind für die meisten als Begriff und Zustand unbekannt und unbedeutend. Deshalb keine Einmischung, unsere Maßstäbe sind da völlig fehl am Platz, die Gutmenschen richten mehr Schaden an, als je an Nutzen entstehen könnte. Um mit Kissinger zu reden, so bitter es ist, aber der Mann hatte recht: Kriege - hier Bürgerkriege - müssen sich oft ausbluten.

Matzerath Offline



Beiträge: 160

26.08.2013 23:34
#3 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Heute die Meldung: USA sind vom Giftgaseinsatz überzeugt...
Beweise für den Einsatz gleich null, von welcher Seite überhaupt eingesetzt ungeklärt. Im Irak hat man sich wenigstens noch die Mühe gemacht zu lügen. Afghanistan im Chaos, der Irak im Chaos, bitte liebe USA, nicht noch ein drittes Land, sonst drehen Euch die Chinesen irgendwann den Geldhahn zu und dann ist in Detroit und Chicago endgültig das Licht aus...

Supermacht im Treibsand... allen voran der Weltherr und Friedensnobelpreisträger...

Es schrieb Matzerath :)

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

27.08.2013 13:31
#4 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Für mich sieht es gangz danach aus, als ob man das Territorium von Syrien für ein Aufmarschgebiet gegen den Iran benötigt. England ist ja nun auch dabei...

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Matzerath Offline



Beiträge: 160

28.08.2013 15:44
#5 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Die UN lehnt einen Kampfeinsatz ab, man darf gespannt sein ob die USA wieder mal auf die UN pfeifen!

Es schrieb Matzerath :)

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

01.09.2013 12:55
#6 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Der Hauptgeldgeber und (gleichzeitig) Hauptschuldner der UNO sind die USA. Nicht zufällig steht das UN-Hochhaus in New York.
Der völkerrechtswidrige Luft- und Seekrieg gegen Jugoslawien (speziell gegen Serbien) hat die defacto Bedeutungslosigkeit der UNO bloßgestellt. Für die NATO blieb dieser Übergriff folgenlos. Das ermuntert natürlich zu ähnlichen Abenteuern.

Allerdings haben die Staatsvölker inzwischen keine Lust mehr, sich in eine Folge von Kleinkriegen hineinziehen zu lassen.
Diese Anti-Kriegs-Stimmung können auch die Existenzen von Berufsarmeen nicht unterdrücken.

Die Russen haben sich inzwischen wirtschaftlich von Glasnost und Perestroika erholt und wollen ihre verlorene Weltmachtstellung zurück gewinnen. Hierbei ist ihnen ein Zweckbündnis mit China erneut gelungen, das in den 1960-Jahren leichtfertig aufgekündigt wurde.

Standortfeldwebel Offline



Beiträge: 235

01.09.2013 23:21
#7 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Die UN sind doch eh ein Haufen Kaschperl.
Eine Resolution, noch eine und wieder eine und so weiter
und so fort.
Die Russen sind dagegen weil es kein UN-Mandat gibt.
Und es gibt keins weil die Russen und die Chinesen im Sicherheitsrat blockieren.
Und so dreht sich die Sach unendlich im Kreis.
Abgesehen davon bin ich persönlich überhaupt nicht sicher
wer in Syrien die Guten und die Bösen sind.

StWm Offline



Beiträge: 93

29.09.2013 09:58
#8 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Das gute Beispiel in dieser Richtung scheint mir der "polnische Überfall" auf den Sender Gleiwitz zu sein (1939).

Da hat sich auch jemand Material besorgt,das auf einen anderen Täter hinweisen soll. Außerdem glaube ich, dass es für die "Befreiungskrieger" möglich war an syrische, irakische oder libysche Vorräte zu kommen Es ist ja nicht nur um Städte gekämpft worden.

Die Amis hatten ja auch bei Saddam "Beweise", bevor sie sich den unsinkbaren Flugzeugtäger (den Irak) im Nahen Osten unter den Nagel reißen wollten.

[ Editiert von StWm am 29.09.13 9:59 ]

StWm Offline



Beiträge: 93

09.12.2013 10:46
#9 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Das habe ich gerade im Netz aufgegabelt:

http://news.yahoo.com/seymour-hersh-alle...-204437397.html

Im Prinzip zeigt das wieder einmal die Vertrauenswürdigkeit amerikanischer Meldungen und Kriegsgründe.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

13.12.2013 11:38
#10 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Die US-Amerikaner zeigen schon immer eine brutale "Offenheit": Zu ihrer politischen Praxis gehören eben die Zweck-Lügen, die Desinformation, das Tarnen und Täuschen der Öffentlichkeit.
In unterschiedlichen zeitlichen Abständen wird dann der "wahre Hintergrund" enthüllt und dann noch mit Gewinn vermarktet.
Wer sich mit den US-Amerikanern einläßt, muß sich auch auf diese "Überraschungen" einstellen.
Das ist die - emotionslos zu sehende - Realität unserer Zeit.

Giftgas in Syrien ist auf beiden Seiten der dortigen Front verfügbar. Die zahlreichen Interventionen und Bürgerkriege im arabischen Raum, haben ein gewaltiges Arsenal von Waffen und Kampfmittel "privatisiert".
Die NATO wird sich noch wundern, mit welchen "Überraschungen" sie konfrontiert werden wird (oder könnte).
Tödliche Erkenntnisse einer verfehlten Außenpolitik!

[ Editiert von Kai Guleikoff am 13.12.13 11:39 ]

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

09.10.2014 00:59
#11 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Aus aktuellem Anlass sei hier an meinen Eröffnungsthread erinnert vom 14.06.2013...

Nun wollen die USA ernsthaft die Rebellen unterstützen...?
Haben die eine Ahnung wer die sind...?
Das "Allahu Akbar" Geschrei ist doch offensichtlich oder haben die USA was an den Ohren?


Nun wissen wir es wer Allahu Akbar schreit, eine Truppe Namens "IS". Noch vor über einem Jahr wollten (oder haben?) die USA diese im Kampf gegen Assad unterstützen wollen... Ein Diktator in dessen Land ALLE Religionen friedlich leben konnten. Christen, Moslems oder Juden, ganz egal... Wieder mal auf das falsche Pferd gesetzt, aber wie schon so oft in der Geschichte...

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

08.10.2015 18:31
#12 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Es ist beachtlich, was man erreichen kann wenn man es denn auch will:

Syrische Regierung startet Großoffensive und betont „Russland hat in einigen wenigen Tagen mehr bewirkt als die US-geführte Koalition in einem Jahr“

Die syrische Armee hat am heutigen Donnerstag offiziell verkündet, dass sie eine Großoffensive in der Provinz Hama gestartet habe. Sie diene dem Ziele, zahlreiche strategisch wichtige Städte zurückzuerobern. Seit mehr als einer Woche bereitet die russische Luftwaffe mit Schlägen gegen feindliche Stellungen die Offensive vor.

Regierungstruppen hätten sich die Initiative „seit einigen Jahren vorbehalten“, gab General Ali Abdullah Ayub, Generalstabschef der syrischen Armee, bekannt und erklärte, dass Assad-treue Regierungstruppen nunmehr zur Rückeroberung von Territorien ausholen wollen.

Insbesondere dieses Jahr verzeichnete die syrische Armee im Nordwesten, der Provinz Idlib, Ost-Latakia und West-Aleppo bedeutende Gebietsverluste, welche Analysten auf fehlende Reserven der Armee zurückführten.

Die Anstrengungen Russlands in den letzten Tagen und die enorme militärische Unterstützung für die Regierung in Damaskus machte die Offensive jedoch wieder möglich, sagte der General:

„Die Luftschläge der russischen Luftwaffe haben die Fähigkeiten der internationalen Terrororganisation ‚Islamischer Staat‘ und anderer Gruppen [darunter vermutlich die al-Nusra-Front, Ahrar al-Scham, aber auch die FSA] eingeschränkt“.

Russische Kampfflugzeuge begannen am Mittwoch der vergangenen Woche mit der Bombardierung von Rebellenstellungen. Seitdem seien laut Darstellung des russischen Verteidigungsministerium mehr als 100 Ziele eliminiert worden. Laut dem stellvertretenden syrischen Außenminister Faisal Mekdad habe Russland „in einigen wenigen Tagen mehr bewirkt als die US-geführte Koalition in einem Jahr“.

Zuvor berichteten lokale Medien, dass die Regierung in mehrere Provinzen Soldaten verlegt habe. Ein besonderer Fokus liege jedoch auf der Provinz Hama, welche strategisch wichtig für Damaskus ist, da sie die Hauptstadt mit den alawitischen Kerngebieten in der Küstenregion verbindet. Hama liegt rund 200 Kilometer entfernt von Damaskus. Der Hisbollah-nahe libanesische Fernsehsender Al-Manar teilte mit, dass die syrische Armee am Mittwoch in Hama rund 50 Kilometer in Rebellengebiet vorrücken konnte. Dabei wären zahlreiche Wohngebiete und wichtige Hügel erobert worden.

Eine zweite Offensive wurde in der nordwestlichen Provinz Idlib gestartet, welche vom dschihadistsch geprägtem Bündnis Dschaisch il-Fatah gehalten wird.


Quelle: RT

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

08.10.2015 21:08
#13 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Rußland hat aus dem Desaster in Afghanistan gelernt und will nicht erneut "im Felde unbesiegt" abziehen müssen. Andererseits wurde in der Zeit zwischen Afghanistan und Syrien die russische Armee umfassend (nach dem Vorbild der US-Army) reorganisiert und modernisiert. Sie versteht sich heute selber - nach den USA und China - als drittstärkste Streitkraft der Welt.

PUTIN selber soll diesen "scharfen Test" seiner modernsten Waffensysteme angeordnet haben. Begonnen wurde mit dem Einsatz der Luftwaffe und den satellitengesteuerten Marschflugkörpern der Schwarzmeer-Flotte.
Ob geschlossene Einheiten der russischen Bodentruppen in den Einsatz kommen, wird sich aus der Entwicklung der Lage vor Ort ergeben.

OBAMA sieht diese "Einmischung in das Interessengebiet der USA" mit wachsendem Mißtrauen. Doch die innenpolitischen und globalen Probleme der Vereinigten Staaten sind derartig groß und verworren geworden, daß gegenwärtig keine Kraft mehr für einen lokalen Krieg in der Größenordnung des Irak oder von Afghanistan vorhanden ist. Die eingetretene "Stille" um die Ukraine ist dafür kennzeichnend!

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

09.10.2015 08:43
#14 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

KORREKTUR-Anmerkung in eigener Sache: die Abschußbasis der russischen Marschflugkörper - am 07.10.2015 in Richtung Syrien - lag im KASPISCHEN MEER!
Dort befindet sich eine eigenständige, russische Flotille im Einsatz.
Das KASPISCHE MEER ist allerdings auch über das ASOWSCHE MEER mit dem SCHWARZEN MEER schiffbar verbunden.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

23.10.2015 10:19
#15 RE: Syrien setzt laut USA Giftgas ein... antworten

Die NATO-Führung zeigt sich "überrascht" (wie oft wohl schon?) von der "Effektivität" der russischen Luftschläge im syrischen Bürgerkrieg.
Die russisch-syrische Luftwaffe fliegt bis zu 90 Angriffe pro Einsatz-Tag (!), die US-amerikanische Koalition dagegen nur bis zu 90 Angriffe im Einsatz-Monat. Die Russen setzen in Syrien ihre modernsten Frontbomber der Typen Su-24 und Su-25M ein. Der Typ Su-24 wurde weltbekannt durch die "Lahmlegung" der Elektronik des US-Zerstörers DONALD COOK im Schwarzen Meer. Diese spektakuläre Aktion führte zur Abkühlung der "Heißsporne" in den NATO-Führungszentren im Bezug auf die weitere Eskalierung des Ukraine-Konfliktes.

Nun hat PUTIN die Möglichkeit bekommen (bei vorhandener absoluter Luftüberlegenheit) die Schlagkraft seiner erneuerten Luftwaffe zu demonstrieren!
In enger Zusammenarbeit mit den syrischen Bodenkräften (deren Offiziere auch russisch sprechen) wird nun der gesamte syrische Mittelmeerbereich für ASSAD zurückgewonnen. Die Streitkräfte des IS werden so in die großen (bevölkerungsarmen und wirtschaftlich unbedeutenden) Wüstengebiete Syriens abgedrängt.

Der kampferfahrene IS hat die - inzwischen enorm gewachsenen Möglichkeiten - der russischen Luftwaffe grob unterschätzt. Nicht nur neue Generationen an Kampfflugzeugen und Kampfhubschraubern sind unter PUTIN entstanden, sondern auch technisch einmalige (!) Präzessions-Abwurfmunition mit verheerender Wirkung (Vakuum- und thermobarischer Effekt).
Selbst die härtesten Krieger des IS wollen nicht so "spurlos verdampft" vor Allah treten.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen