Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 92 mal aufgerufen
 aktuelle Tagespolitik
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

23.09.2013 20:28
RE: Deutschland hat gewählt ! antworten

Deutschland hat gewählt....

...und wie geht es jetzt weiter?

Lasst uns hier diskutieren, um

+ Wahlergebnise
+ Ziele
+ Hoffnungen

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

23.09.2013 21:24
#2 RE: Deutschland hat gewählt ! antworten

Das Wahlergebnis ist nur erschreckend und der schlagende Beweis, dass die Deutschen bis heute nicht begriffen haben, was Demokratie bedeutet, nämlich Volksherrschaft. In Berlin sitzt seit Jahrzehnten eine zunehmend schlechtere Negativauslese des Volkes. Was dort auf Betreiben von Lobbyisten ausgebrütet und dann dem Bürger aufgezwungen wird, ist längst ein einziger Skandal. Nur stört es viele der Dummbatzen nicht, die in ihrem Wolkenkuckcukcksheim bei Verblödungsfernsehen dahinvegetieren.
Die schamlose und nur als Vera... zu wertende "Rentenerhöhung" von 0,25% im Westen und die Sparkontenvernichtungspolitik hätte in jedem anderen Land eine Protestwahl verursacht, hier küssen Volltrottel den Fuß, der ihnen in den Allerwertesten tritt. Ab 1.1. 2014 wird der Strom wieder drastisch teurer, es stört die Kleinhirnträger nicht.
Gut, dass die Gelben weg sind und die Grünen einen A...tritt bekommen haben; leider fiel der nicht kräftig genug aus, angesichts der Päderastenschweinerei.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

24.09.2013 09:48
#3 RE: Deutschland hat gewählt ! antworten

Nach 1945 wurde dem deutschen Volk in West und Ost seine "politische Unreife" vorgehalten, die zur "Kollektivschuld" am Nationalsozialismus geführt hat. Die durchgeführten Volksabstimmungen im Dritten Reich hätten doch dieses Regime nach innen und außen legitimiert.
Die Vertreter-Demokratie sollte das in Zukunft verhindern, im Westen durch ein (zementiertes) Drei-Parteien-System, im Osten durch eine (durch Gesetz führende) Einheitspartei.

Doch Demokratie hat eine negative Eigenschaft: sie entwickelt sich weiter im Volk und durch das Volk. Dieser "negative Trend" soll aber immer, im Interesse der herrschenden Schicht, möglichst lange ausgebremst werden. Hierfür wird ein gewaltiger Propagandaapparat mit Steuermitteln unterhalten, der sich hochtrabend "die vierte Gewalt im Staat" nennen darf.

Natürlich ist es heute leicht, diesen Schwindel zu enttarnen. Doch große Anteile des Volkes empfinden diese Art
der BILDungspolitik als "unterhaltend" oder zumindestens nicht "störend". Trotzdem müssen die gepflegten Damen und Herren dieser Zunft gehörig Federn lassen: Auflagen und Einschaltquoten befinden sich im Sinkflug. Immer mehr Bürger informieren sich (fast) ausschließlich im Netz. Gut so!


Bei Wahlen scheint die mediale "Vormundschaft" noch weitgehend zu funktionieren. Der Personenkult um Angela Merkel und ihren CDU-Wahlverein steht in voller Blüte: "Mutti" ist zur ungekrönten Königin von Deutschland aufgestiegen. Ein Dank an SPRINGER und BERTHELSMANN.

Störend wirkt dabei nur die geringe Wahlbeteiligung, die aber immer nur "am Rande" erwähnt wird. Im Jahre 1990 wollte mir ein Bauer aus dem Teisendorfer Land dieses "Phänomen" so erklären: "Ein hungeriges Schwein schreit, ein sattes Schwein grunzt nur hin und wieder!" Diese deftige Erkenntnis im "Jahr des Beitritts" hatte mich lange sehr beeindruckt...

Doch es scheint etwas in Bewegung zu kommen! Eine Ur-Partei ist implodiert (FDP)und eine weitere Ur-Partei befindet sich in fortschreitender Zerlegung (SPD). DIE GRÜNEN wollen dafür die "neue" FDP werden, DIE LINKE die "neue" SPD.
Dieser "Transformationsprozeß" wird nun durch die AfD gestört. Totz medialem Beschuß oder medialer Ignorierung (ein erprobtes Wechselspiel) wurden diese National-Liberal-Konservativen fast eine Bundestags-Partei. So etwas gab es doch bereits im "urigen" Westen: die FDP unter Erich Mende!

Panzermann Offline




Beiträge: 128

25.09.2013 18:09
#4 RE: Deutschland hat gewählt ! antworten

Rot-Grün-Rot wäre mutig, aber das trauen sich die Grünen und die SPD nicht, obwohl die Mehrheit der Wähler ja dies bestimmt haben. Leider gibt es bei der Linken ein paar Westsektierer, die dafür sorgen, daß die Vernünftigen Ost nicht wirklich wahrgenommen werden...

"Mutti" hat auch leider den Pfeil Neuwahlen im Köcher, wenn keine Regierungsbildung gelingt und sie nicht mehrheitlich zur Kanzlerin gewählt wird, aber das könnten die "Wahlverlierer" ja verhindern in dem man ihr taktisch ein paar Stimmen zur Kanzlerinnenmehrheit gibt... ;-)

Nicht Kleckern, Klotzen!

Matzerath Offline



Beiträge: 160

25.09.2013 20:13
#5 RE: Deutschland hat gewählt ! antworten

Wir haben seit zig Bundestagswahlen eine parlamentarische Mehrheit mehr oder weniger linker Parteien. Warum diese nicht umgesetzt wird liegt am gekränkten Ego der SPD, da sie es bis heute nicht verkraftet haben, daß Ihnen die Mitglieder in die WASG übergelaufen sind und allen voran Ihr Ex-Chef. Das diese Agenda wohl kaum von der Masse der SPD Mitglieder getragen wird lag auf der Hand. Solch einen sozialen Raubbau hätten sich CDU/CSU nie getraut... Aber dank der "Linksregierung" unter Rot/Grün hatten wir dann den Schlamassel...

Schaun wir mal was läuft...

Es schrieb Matzerath :)

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

26.09.2013 17:36
#6 RE: Deutschland hat gewählt ! antworten

Alle im Bundestag noch vertretenen Parteien sollten eine geheime MITGLIEDERBEFRAGUNG zum künftigen Weg ihrer Partei unter den Parteimitglieder durchführen.
Die Zeit der Kunkeleien der Parteiführungen untereinander und der durch sie gesteuerten Delegierten-Konferenzen ist vorbei. Auch in den Parteien hat die direkte Mitbestimmung Vorrang zu bekommen! Der Ansatz der PIRATEN ist hierbei(!)richtig gewesen.
Das wird den Alt-Kadern nicht schmecken, doch die Parteien beim Nachwuchs "schmackhafter" erscheinen lassen.

Funker Funk Offline



Beiträge: 11

27.09.2013 19:06
#7 RE: Deutschland hat gewählt ! antworten

Es ist schön zu erfahren, dass es noch welche gibt die sich um Deutschland den Kopf zerbrechen. Leider ist es so, dass die Volksverblödung in diesem Land immer mehr voran schreitet. Die rund 30 Prozent Nichtwähler haben vor allen Dingen der Union genützt. Nämlich genau die haben ihre Schäfchen mobilisiert.
Die Nichtwähler kommen mit Sicherheit nicht aus dem Potential der Union.
Rot-Rot- Grün wurde von Ihnen auch nicht gewählt, weil in diesem Haufen die Meinungen zu weit auseinander gehen. Bei den Linken gibt es außerdem neben der realen Ostpartei noch ein paar unreale utopische Spinner aus dem Westen. Genau darauf hat die Union gesetzt. Würde das Wahlvolk ein kleines bischen mitdenken, hätten sie Angie einen herrlichen Denkzettel verpassen können. Aber nein, sie lassen sich lieber wie die Hammel auf die Schlachtbank führen mit der Begründung: "Wir können ja doch nichts ändern". Idiotischer kann man sich als Wahlberechtigter nicht verhalten.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

28.09.2013 09:20
#8 RE: Deutschland hat gewählt ! antworten

In Deutschland spielt die Demographie auch eine erhebliche Rolle im Wahlverhalten.
Zwanzig Prozent des Volkes befinden sich in Rente oder in Pension. Jeder fünfte Wahlberechtigte ist über 70 Jahre alt.

Da haben Parteien mit einem "C" im Logo immer gute Chancen. Diese erhalten ja auch kräftige Unterstützung von den Kanzeln der Kirchen her.

Angela Merkel verkörpert für viele "einfache Menschen" das modernisierte Märchen vom Aschenputtel (oder Cinderella):

"Es war einmal einmal ein unscheinbares und fleißiges Mädchen aus einem Pfarrhaus im gottlosen Osten. Der mächtige König aus Westen fand sie, als er die Gottlosen im Osten bekehrte.
Der mächtige König aus Westen erkannte ihr Talent, sein Volk einmal zu führen und zog sie seinen verzogenen Söhnen vor.
Das Volk jubelte in Ost und West und schrie: "Eine von uns ist Königin geworden!" Königin Angela konnte es auch kaum fassen und freute sich mit ihrem Volk lange Jahre. Später wurde sie dann "die Große" oder auch "die Einzige" genannt.
Und wenn sie (alle) nicht gestorben sind ..."

So "märchenhaft einfach" kann Politik werden!

Panzermann Offline




Beiträge: 128

29.09.2013 12:14
#9 RE: Deutschland hat gewählt ! antworten

Zitat
Gepostet von Kai Guleikoff
In Deutschland spielt die Demographie auch eine erhebliche Rolle im Wahlverhalten.
Zwanzig Prozent des Volkes befinden sich in Rente oder in Pension. Jeder fünfte Wahlberechtigte ist über 70 Jahre alt.

Da haben Parteien mit einem "C" im Logo immer gute Chancen. Diese erhalten ja auch kräftige Unterstützung von den Kanzeln der Kirchen her.

Angela Merkel verkörpert für viele "einfache Menschen" das modernisierte Märchen vom Aschenputtel (oder Cinderella):

"Es war einmal einmal ein unscheinbares und fleißiges Mädchen aus einem Pfarrhaus im gottlosen Osten. Der mächtige König aus Westen fand sie, als er die Gottlosen im Osten bekehrte.
Der mächtige König aus Westen erkannte ihr Talent, sein Volk einmal zu führen und zog sie seinen verzogenen Söhnen vor.
Das Volk jubelte in Ost und West und schrie: "Eine von uns ist Königin geworden!" Königin Angela konnte es auch kaum fassen und freute sich mit ihrem Volk lange Jahre. Später wurde sie dann "die Große" oder auch "die Einzige" genannt.
Und wenn sie (alle) nicht gestorben sind ..."

So "märchenhaft einfach" kann Politik werden!




Bitte nicht dieses Szenario oder liegt Mordor doch in Berlin?

Nicht Kleckern, Klotzen!

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen