Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 64 mal aufgerufen
 Bewaffnung und Ausrüstung
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

04.11.2013 18:20
RE: Die Flaktürme im Bodenkampf antworten

Wie hoch war die Effizienz der Flaktürme im Bodenkampf? Ich denke hier an die größeren Modelle wie z.B. in Hamburg St. Pauli. Gibt es Berichte? Wie wurden Sie Eingenommen? Wie sah die Nahverteidigung aus?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

05.11.2013 13:07
#2 RE: Die Flaktürme im Bodenkampf antworten

Regional bedingt, denke ich zuerst an die BERLINER FLAKTÜRME.
Es waren legendäre Bauten deutscher Ingenieurskunst und weltweit einmalig! Die Alliierten forderten die Sprengung dieser "Festungen" als Beitrag zur Demilitarisierung Deutschlands. Da diese Meisterwerke der Fortifikation bereits (entfernte) Kernwaffenschläge aushalten konnten, war deren "Schleifung" äußerst mühevoll für die Sprengpioniere der Siegermächte.

Große Verdienste hat sich der gemeinnützige Verein BERLINER UNTERWELTEN e.V. (www.berliner-unterwelten.de) erworben, die Überreste dieser Kriegsarchitektur der Öffentlichkeit zu erhalten.
Der noch am besten erhaltene Berliner Flakturm befindet sich im Volkspark Humboldthain ( in Sichtweite des S-Bahnhofes Gesundbrunnen) und empfängt jährlich 200.000 Besucher, obwohl lediglich von April bis Oktober geöffnet werden kann.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

05.11.2013 15:23
#3 RE: Die Flaktürme im Bodenkampf antworten

Im Bodenkampf eher gering, da ein direktes Anrichten von Bodenzielen aufgrund der Aufstellung der Geschütze nicht möglich war. Die Betonbrüstungen waren zu hoch, sodass lediglich die 12,8-cm-Zwilligskanonen im indirekten Beschuss und eventuell bei weiter entfernten Zielen auch im direkten Beschuss hätten wirken können. Die 2-cm-Vierlinge konnten nicht in den Bodenkampf eingreifen, wozu sie wegen ihres hohen Standortes auf der Erkern bestens geeignet gewesen wären.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

06.11.2013 09:20
#4 RE: Die Flaktürme im Bodenkampf antworten

Wie hier bereits gesagt wurde, waren die FLAKTÜRME konstruktiv nicht auf den Bodenkampf vorbereitet worden.
In der SCHLACHT UM BERLIN 1945 griffen die Berliner Flaktürme allerdings vom 21.April an in die Panzer- und Artilleriebekämpfung der eindringenden Roten Armee und der mit ihr verbündeten 1. polnischen Division ein. Das Zusammenwirken von mobilen vorgeschobenen Artillerie-Beobachtern und das hochmoderne Ortungs- und Feuerleitsystem der Flaktürme, führten den angreifenden Bodentruppen schwere Verluste zu.
Da die Flaktürme jedoch auch Schutzräume für Verwundete und die Zivilbevölkerung waren (die Türme am Bahnhof Zoo nahmen allein 30.000 Menschen auf), wurden sie von den deutschen Kampfkommandanten unter der Rot-Kreuz-Flagge "neutralisiert" und an die Rote Armee übergeben.
Lediglich das Turmpaar (Geschütz- und Feuerleitturm) im Humboldthain war in die Verteidigungslinie an der Berliner Ringbahn einbezogen worden und wurde daher umkämpft.

Empfehlenswert dazu das Buch DIE GESCHÜTZE, ORTUNGS- UND FEUERLEITGERÄTE DER SCHWEREN FLAK aus dem Dörfler-Verlag, ISBN 3895554049.

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen