Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 48 mal aufgerufen
 Die Wiedervereinigung
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

28.01.2014 22:11
RE: Mietpreise ./. Immobilienpreise in Ostdeutschland antworten

Mir ist in meiner alten Heimat aufgefallen, daß die Mietpreise in keinem Verhältnis zu den Immobilienpreisen stehen. So zahlt man an Miete nahezu auf Westniveau und die Kaufpreise hingegen sind echte Schnäppchen.
Woran kann das liegen? Wenn ich ein Haus mieten möchte, so hätte ich es auch nach 6-7 Jahren abbezahlt.
Was ist oder was läuft da verkehrt?
Das durch die Treuhand die Wohnungsbaugesellschaften in die Pleite bzw. in die Schulden getrieben wurden ist ja bekannt, aber kann das die Ursache sein?

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

29.01.2014 11:21
#2 RE: Mietpreise ./. Immobilienpreise in Ostdeutschland antworten

Eine Ursache ist die sogenannte GENTRIFIZIERUNG der Städte.
Diese soziale Umschichtung schafft eine (gewollte) "Klasseneinteilung" städtischer Gebiete. Das ist nun auch in allen Großstädten im Beitrittsgebiet feststellbar.

Mit Privat-Mietverhältnissen läßt sich trefflich spekulieren, das es keine Mietpreis- und Mietlaufzeitbindung gibt. Das zieht jede Menge "Investoren" aus dem Ausland an, die ihr Geld in deutsches "Beton-Gold" anlegen.
Kommunale Wohnungsbaugesellschafften mit ihrem sozialen Wohnungsbauprogrammen werden aus diesem Markt als "störend" verdrängt. Die (zumeist) hochverschuldeten Kommunen verkaufen in Bedrängnis ihr "Tafelsilber", um Geld (auf Zeit) in ihre leeren Kassen zu bekommen.

Ein Musterbeispiel für die "Ruinöse Privatierung" der öffentlichen Hand. Die dadurch sich verstärkenden sozialen Spannungen in Deutschland werden (noch) weitgehend ignoriert.

Der Kaufpreis für Häuser und Grundstücke ist dadurch gesunken, weil sich nur ein relativ kleiner Teil der Bevölkerung diesen "Luxus" in der heutigen Arbeitswelt leisten kann.
Also weniger vom Beschaffungspreis her, als von den Folgen aus dieser nun persönlich gewählten "Inmobilität" durch Bindung an eine Region.

Selbst in der DDR wurde ich von meinen Militär-Vorgesetzten erstaunt gefragt: "Wie kann sich ein LEUTNANT mit dem Kauf eines ehemaligen Bauernhofes belasten? Bei uns hat kein OBERST derartiges!"
Zu beachten ist bei diesem Beispiel, daß es in der NVA-Dienstzeit meiner Generation keine Seltenheit war, wenn ein Kompaniechef über 20 Jahre diese Dienststellung am gleichen Standort ausüben konnte.

stomatophylax Offline



Beiträge: 350

30.01.2014 14:16
#3 RE: Mietpreise ./. Immobilienpreise in Ostdeutschland antworten

Die Immobilienpreise sind niedrig, weil in vielen Gemeinden extreme Belastungen auf die Eigentümer geladen wurden und werden. Kosten für Abwasser- und Kläranlagen, die Instandsetzung des Straßennetzes usw. Meine Verwandten in Thüringen durften dafür bisher Beträge aufbringen, die die Baukosten übersteigen. Dem Mieter werden die Kosten per Betriebskostenabrechnung aufgedrückt - fertig.
Dazu kommt, dass in vielen Kreisen bei stagnierender oder sinkender Bevölkerung die Nachfrage nach alten- und behindertengerechten Wohnungen das entsprechende Angebot weit übersteigt und somit die Mieten treibt.

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen