Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 255 Antworten
und wurde 5.027 mal aufgerufen
 aktuelle Krisenherde
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 18
ukrainischen Militär Offline



Beiträge: 5

03.03.2014 22:53
#16 RE: Krise in der Ukraine antworten

Laut der jüngsten Umfrage von 8. bis 18. Februar, nur 41% der Krim-Bewohner wollen Russland beizutreten. Sie können hier die Umfrage sehen
http://censor.net.ua/news/273706/za_obed...mchan_sotsopros
Hier sind Video von Krim
http://censor.net.ua/video_news/273873/l...inirovany_video

http://censor.net.ua/video_news/273758/p...rainskuyu_chast

ukrainischen Militär Offline



Beiträge: 5

03.03.2014 23:02
#17 RE: Krise in der Ukraine antworten

Russische Spezial Verbreitung von Lügen. Wir haben die Fakten in chronologischer Reihenfolge, um genaue Informationen zu verbreiten versammelt.

Die Chronologie der unregelmäßigen Aktionen seitens der Russischen Föderation
in der Autonomen Republik Krim

In den vergangenen Tagen zahlreiche Fälle von Russland Armed Forces Einheiten der Ankunft mit Verletzung der internationalen Regeln und Vereinbarungen.
Zum Beispiel am 28. Februar, um 08.45 Uhr der Flug von mehr als 10 Militärhubschrauber wurde von der technischen Beobachtungsposten auf dem Kap von Takil aus der Richtung der Russischen Föderation, der Ukraine überwacht.
Drei Hubschrauber (zwei KA- 27 und eine Mi-8 ) ​​landete auf dem Flughafen Kacha und über die Grenze passiert und Zoll festgelegten Verfahren nach der vorläufigen Anwendung gemacht . Der Rest der Hubschrauber kam in der Nähe des Flughafens, hiermit gab es keine Antwort erhalten , an der Grenze Detail Chefs Beschwerde in Bezug auf die Notwendigkeit, das Bestehen der vorgeschriebenen Formalitäten durch diese Hubschrauber, die ohne vorherige gemacht Anwendung mit Verletzung оф entsprechenden Vereinbarung gekommen.
Der Chef der Grenz Detail des Staatlichen Grenzschutzdienstes der Ukraine eine Erklärung der ukrainischen Grenzverletzung durch oben genannte Hubschrauber.
Am 28. Februar acht militärischen TruppenführendenFlugzeuge IL-76 der russischen Föderation Streitkräfte kamen auf dem Flugplatz " Gvardiyskyi " . Anwendung nach der Ankunft dieser Flugzeuge nicht aus Russland empfangen wurde. Garrison Kommandeur der Flugplatz " Gvardiyskyi " verweigert die Durchführung der Grenzkontrolle Grenz Detail und angeprangert, dass sie keine Notwendigkeit für Dienste des staatlichen Grenzschutz der Ukraine und den Ebenen hatten, sind alle 15 Minuten landen.
Am 1. März , Russland Rat nahm einstimmig den Vorschlag оf russischen Präsidenten Wladimir Putin , Truppen in die Ukraine zu bringen.
Am 1. März um 21.10 Uhr zwei große Landungsschiffe " Kaliningrad " und " Minsk " der Baltischen Flotte kam im Hafen von Sewastopol.
Am 2. März , große Landungsschiffe " Olenihorskyy Gorniak " der Nordflotte und " George Victorious " der Ostseeflotte in Sewastopol eingetroffen . Der Ruf der militärischen Schiffen wurde mit der Verletzung von Artikel 30 gemacht
Übereinkommen der Vereinten Nationen über das Recht des Meeres und der § § 14 und 15 der Geschäftsordnung für die Navigation und den Aufenthalt von ausländischen Kriegsschiffe im Küstenmeer , Binnengewässer , auf Straßen und in den Häfen der Ukraine, von der Verordnung des Ministerkabinetts der Ukraine genehmigt № 529 vom 6. Mai , 1996.

ukrainischen Militär Offline



Beiträge: 5

03.03.2014 23:03
#18 RE: Krise in der Ukraine antworten

The chronology of irregular actions on the part of Russian Federation
in the Autonomous Republic of Crimea

In recent days numerous cases of Russian Federation Armed Forces units arrival with violation of international rules and agreements.
For instance, on February 28, at 8.45 a.m. the flight of more than 10 military helicopters has been monitored by the technical observation post located on the cape of Takil from the direction of Russian Federation to Ukraine.
Three helicopters (two KA-27 and one Mi-8) landed at the Kacha airport and passed through the border and customs established procedures according to the preliminary made application. The rest of helicopters came down near the airport, herewith, there were no answer received on the border detail chief’s appeal concerning the necessity of passing the established formalities by these helicopters, which arrived without preliminary made application with violation оф relevant agreement.
The chief of the border detail of the State Border Guard Service of Ukraine made a statement of Ukrainian border violation by aforementioned helicopters.
On February 28, eight military troop-carrying aircrafts IL-76 of Russian Federation Armed Forces arrived at the airfield “Gvardiyskyi”. Application according the arrival of these aircrafts has not been received from Russian Federation. Garrison commander of airfield “Gvardiyskyi” denied border control performing to border detail and denounced that they had no need for services of the State Border Guard Service of Ukraine and the planes are to land every 15 minutes.
On March 1, Russian Federation Council unanimously adopted the proposal оf Russian President Vladimir Putin to bring troops into Ukraine.
On March 1, at 9.10 p.m. two large landing ships “Kaliningrad” and “Minsk” of the Baltic fleet arrived at the port of Sevastopol.
On March 2, large landing ships “Olenihorskyy Gorniak” of Northern Fleet and “George Victorious” of Baltic fleet arrived at Sevastopol. The call of military ships was made with violation of Article 30 of
United Nations Convention on the Law of the Sea and Sections 14 and 15 of Rules on navigation and stay of foreign warships in the territorial sea, internal waters, on roads and at ports of Ukraine, approved by the Decree of the Cabinet of Ministers of Ukraine № 529 dated May 6, 1996.

ukrainischen Militär Offline



Beiträge: 5

03.03.2014 23:11
#19 RE: Krise in der Ukraine antworten

Jetzt provozieren die Russen unsere Truppen auf der Krim. Sie wollen uns zuerst zu schießen beginnen. Dann werden sie das Recht, in den Krieg zu gehen. Wir geben ihnen keine Chance.

Die Russen sagen, dass unsere Truppen vollständig herauszugeben.
So weit eine Person herauszugeben.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

03.03.2014 23:43
#20 RE: Krise in der Ukraine antworten

Hallo,

danke für die Informationen. Ihre IP Adresse ist definitiv aus der Ukraine in der Nähe von Verbivka. Dort steht ein recht großere Nachrichtenkomplex. Ist das richtig? Ist der Komplex militärisch?
Die Deutschen Medien sind aktuell eher pro-ukrainisch, wobei man bis heute nicht weis, wer hinter dem Majdan steht oder wer den finaziert. Es gibt leider zu viele Oligarchen die lieber heute als morgen den Anschluß an die EU möchten, dabei aber nur an sich und Ihr Geld denken. Wo das endet hat man in Rußland unter Jelzin gesehen.

Vieleicht kann uns Kai hier weiter helfen und sich die Links mal ansehen. Ich kann leider "nur" Russisch lesen und schreiben, aber nicht mehr übersetzen, dass ist zu lange her.

Gruß Alex

Здравствуйте,

спасибо за информацию. Ваш IP определенно из Украины около Verbivka. Существует довольно крупные размеры новостях. Так ли это? Является ли военный комплекс?
Немецкие СМИ в настоящее время более про-украинский, которые вы знаете не по сей день, кто стоит за Майдане или кто finaziert. Есть, к сожалению, слишком многие олигархи раньше, чем позже хотите подключиться к ЕС, но это только думать о себе и ваших денег. Где концы, что мы видели в России при Ельцине.

Может быть, мы можем помочь Кай дальше здесь и смотреть на ссылки раза. К сожалению, я могу "только" читать и писать по-русски, но не переводить, что слишком давно.

Привет Алекс

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Matzerath Offline



Beiträge: 160

04.03.2014 18:13
#21 RE: Krise in der Ukraine antworten

Wenn Euch die ukrainischen Medien vorgaukeln, die deutsche Presse wäre rußlandfreundlich, dann wundert es mich nicht mehr, daß da Einiges im Dunkeln liegt...

Es schrieb Matzerath :)

Matzerath Offline



Beiträge: 160

04.03.2014 18:16
#22 RE: Krise in der Ukraine antworten

Zitat
Gepostet von stomatophylax
Wer die Verklappungen von Merkel und ihren Clowns noch ernst nimmt, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen.
Der Versuch die Ukraine zu spalten oder dort zumindest amerikanische Marionetten zu installieren, ist grandios gescheitert. Die Kernvölker der ehemaligen UdSSR, also Weißrussen, Ukrainer und Russen, sind seit mehr als 1000 Jahren durch gemeinsame Religion, Kultur und Geschichte miteinander verbunden. Der Kampf gegen die Eroberer aus dem Westen und den asiatischen Steppen hat ungeheure Opfer gekostet, ist unter Iwan IV. und seinen Nachfolgern dann aber in wenigen Jahrzehnten mit den Schaffung des Riesenreiches bis an den Pazifik gekrönt worden.
Die amerikanischen Versuche hier Zwietracht zu säen und eine Spaltung zu erreichen, sind zur Erfolglosigkeit verurteilt. Die slawischen Völker denken in Generationen und nicht in kurzfristigen Abläufen zur Ausbeutung von Bodenschätzen.



Obama hat ja nachgelegt und das aus den USA, deren letzter Eroberungsfeldzug weit weg von zu Hause grad mal 10 Jahre her ist...

Es schrieb Matzerath :)

Standortfeldwebel Offline



Beiträge: 235

04.03.2014 18:39
#23 RE: Krise in der Ukraine antworten

Also,Kuba und Ukraine kann man wohl nicht miteinander ver-
gleichen!
Die USA oder die NATO wollen definitiv keine Raketem in der
Ukraine stationieren.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

04.03.2014 19:31
#24 RE: Krise in der Ukraine antworten

Das kann man sehr wohl vergleichen. Es geht um die Schaffung von Vorposten. Was da nun im Einzelnen stationiert wird steht auf einem anderen Blatt, da hast Du sicher recht. Die Kröte mit den eheml. WP-Staaten haben die Rußen noch geschluckt, nun aber ist wohl der Geduldsfaden gerissen.
Das der nicht schon viel früher gerissen ist z.B. beim Raketenschild gegen den Iran (der Merkwürdiger weiße Rußland umkreist) wundert mich bis heute.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

fipsel Offline



Beiträge: 44

04.03.2014 19:53
#25 RE: Krise in der Ukraine antworten

Es ist eigenartig, marschieren US Truppen irgendwo auf der Welt ein geht ein kolletiver Aufschrei durch die politisch hoch gebildeten Massen, nun sind es aber die Russen die die Krim besetzen und da ist der Tenor " der Westen sieht das alles falsch und außerdem ist es doch anders als es aussieht"

Warum will der Putin die Bewohner der Krim entscheiden lassen ob sie zu Russland oder der Ukraine gehören wollen, im Mai soll die Ukraine wählen, konnte er nicht so lange warten?
Und warum gesteht der Herr den kaukasischen Völkern so eine Wahl nicht zu?


Glück Auf

Fipsel

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

04.03.2014 21:41
#26 RE: Krise in der Ukraine antworten

Zitat
Gepostet von fipsel
ist der Tenor " der Westen sieht das alles falsch und außerdem ist es doch anders als es aussieht"



Von welchem Tenor sprichst Du? Egal welche Zeitung ich lese, egal welchen TV Sender ich sehe: "Putin böse / Ukraine gut". Wen auch immer man als Ukraine bezeichnen mag, geklärt ist bis heute gar nichts.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

fipsel Offline



Beiträge: 44

07.03.2014 19:54
#27 RE: Krise in der Ukraine antworten

Die Krim ist autonom aber Teil der Ukraine und das seit den 50iger Jahren eine Entscheidung ob sie Russland "beitreten" wollen stellt sich nicht.
Mit seinen Aktionen bricht Putin Völkerrecht.

Auch ist die derzeitige Ukrainische Regierung die rechtmäßige da das Parlament mit einer Mehrheitsentscheidung dies abgesegnet hat, ob es wem auch immer passt.

Aber mal was anderes. Welchen Status haben nicht zuordenbare "Soldaten", geniesen die den Schutz der Genfer Konvention oder nicht, Sollte die einen anderen Menschen töten, sind es dann Mörder?


Glück Auf

Fipsel

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

09.03.2014 19:00
#28 RE: Krise in der Ukraine antworten

Das Gemenge kann im Moment noch niemand überblicken, was da rechtens ist und was nicht. Meine Meinung zu der Sache habe ich weiter oben schon geschrieben. Schön zu hören war es, daß ich da mit Peter Scholl-Latour auf einer Welle liege, hier kam am WE ein recht gutes Interview mit ihm.
Es war schon ein großer Fehler Länder wie Bulgarien oder Rumänien in die EU zu prügeln, die Herrn Oligarchen wollen nun mit der Ukraine nichts anderes. Und demokratisch ist weder die eine noch die andere Seite. Putin stellt sich an wie ein Elefant im Prozellanladen und versucht mehr schlecht als recht seine Interessen durchzustetzen... Die andere Seite ist aber ebenso dumm, da hier von Nazis bis zu Islamisten auch alles vertreten ist, von wem auch immer finanziert ;-)... Man kann nur hoffen, daß es keinen zweiten Balkan gibt.

Ging es nicht um den Pressetenor ;-) Scholl-Latour war der erste kritische im ÖR und das nach Mitternacht.

Soldaten ohne Hoheitszeichen fallen meines Wissens nach nicht unter die GK. Da jeder Kombattant klar erkennbar sein muss.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

13.03.2014 10:59
#29 RE: Krise in der Ukraine antworten

Die Machtkämpfe in der Ukraine und auf der Krim werden von allen Seiten kompromißlos geführt. Die heute (besonders) mögliche Manipulation über die Medien, wird mit allen (auch) technischen Mitteln geführt: Bildbearbeitung, Bildschnitte, Drehen von gestellten Einstellungen, Einsatz von bezahlten "Kleindarstellern" für wirkmächtige Bilder und Szenen.

Die vom Westen gedultete (und finanziell unterstützte) Mobilisierung radikaler Nationalisten für die "Majdan-Revolution" ab November 2013, hat zu dieser gefährlichen Eskalation der Gewalt geführt. Die (von wem auch immer) inszenierten tödlichen Schießereien auf dem Majdan, sollten das Signal zum allgemeinen "Volksaufstand" in Kiew und der Ukraine setzen.
Vorher war es den Majdan-Aktivisten (Studenten, Geistlichen und Interlektuellen) nicht einmal gelungen, die Hauptstadt Kiew unter ihre Kontrolle zu bringen! Auch diese friedliche "Revolution" drohte zu scheitern, wie die "Orangene" des Jahres 2004 - trotz der "Investition" von 5 Milliarden US-Dollar (!) allein von Seiten der USA.

Die Vertragsunterzeicnung vom 21.Februar 2014 in Kiew sah den deutschen Außenminister STEINMEIER (SPD) einträchtig in Gemeinschaft mit dem Nationalistenführer TJAGNIBOK (Partei SWOBODA). Diese Bilder haben die Welt aufgeschreckt!

Die SWOBODA unterhält beste Beziehungen zur ukrainisch-faschistischen Gruppierung RECHTER SEKTOR des Herrn JAROSCH, deren propagiertes Ziel eine "juden- und kommunistenfreie" Ukraine ist. Der RECHTE SEKTOR stellte auf dem Majdan und in westukrainischen Städten die "Selbsverteidigungskräfte" aus gedienten Afghanistan-Veteranen und Berufs-Söldnern. Diese Spezialisten für Straßen- und Häuserkämpfe gewannen schnell die Initiative gegenüber den aus wenig geübten Wehrpflichtigen bestehen Bereitschafts-Milizen.

Diese "Veränderungen" konnte die russische Propaganda hervorragend nutzen, um die übergroße Mehrheit der Russen spontan hinter PUTIN zu versammeln. Damit wurde die "Heimholung" der Krim in das Russische Reich vorbereitet.

Leichter kann PUTIN die "Sammlung der russischen Erde" durch den Westen nicht gemacht werden!

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.788

14.03.2014 00:08
#30 RE: Krise in der Ukraine antworten

Tja, da sieht man wieder, daß den westlichen Wirtschaftsinteressen jedes Mittel recht ist.
Was in Nicaragua funktioniert hat muss eben nicht zwangsläufig in eheml. Sowjetrepubliken funktionieren.
Letztere wurden heute im ÖR auch als Satellitenstaaten der UdSSR bezeichnet. So bekommt unsere Jugend heute Geschichts- bzw. Geographieunterricht... Die Souveränität von Staaten anzuzweifeln war ja in Zeiten das Kalten Krieges an der Tagesordnung, aber heute noch?
Ich dachte immer die Betonköpfe gab es nur im Osten bei der Aktuellen Kamera... Krönung das Tages war aber nach wie vor unsere Kanzlerin, die da unverhohlen Drohungen nach Rußland sendete und mit Sanktionen winkte. Bravo, die Deutschen Exportfirmen werden es Ihnen danken und wir sitzen dann auch noch im Dunkeln und ohne Heizung zu Hause... Herr Hilf! Da muss dann doch wieder Gerd ran und uns den Hahn wieder aufdrehen (zum doppelten Preis) Eine einzige Schmierenkomödie die da aus Berlin kommt.

Hier noch der Link zum Interview von neulich: http://www.youtube.com/watch?v=YDr-WB2mDK8

Eine der wenigen offiziellen kritischen Stimmen in Deutschland zu der Sache.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 18
 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen