Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 255 Antworten
und wurde 4.859 mal aufgerufen
 aktuelle Krisenherde
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

19.02.2015 13:22
#211 RE: Krise in der Ukraine antworten

POROSCHENKO ist jetzt nach der Niederlage von Debelzewe faktisch "matt" gesetzt. PUTIN höhnte deswegen der Kapitulation auch hinterher, daß "Bergleute und Traktoristen" das ukrainische Militär besiegt haben.

Vermutlich ist der ukrainische Generalstab massiv "infiltriert" durch pro-russisch denkende Stabsoffiziere. Auch der gesamte ehemalige Ost-Block (Warschauer Vertrag) hatte seine Generalstabs-Ausbildung an sowjetischen Militärakademien durchführen lassen.
Nicht umsonst hat die Deutsche Bundeswehr sofort (entgegen erfolgter Zusagen aus Vorverhandlungen) alle Oberste und Generale der NVA in den vorzeitigen Ruhestand versetzen lassen, um deren Einflußnahme auf die in die Bundeswehr übernommenen Angehörigen der ehemaligen NVA auszuschließen! Die anderen Streitkräfte des ehemaligen Ost-Blocks ("Waffenbrüder") haben das nicht getan! Wer hätte die auch ersetzen können?
Die ganze "Osterweiterung der NATO" - östlich der Oder und Neiße - steht deshalb militärisch auf "wackligen Füßen." Natürlich werden bereits die (künftigen) führenden Militärs der Neu-NATO-Mitglieder an westlichen Militärakademien (vorwiegend in den USA) ausgebildet. Doch der "Alt-Bestand an Ost-Kadern" ist nach wie vor bestimmend!
Auch diesen "Vorteil" will sich PUTIN nicht entgehen lassen ...

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

20.02.2015 13:27
#212 RE: Krise in der Ukraine antworten

Die deutschen GEZ-Medien erinnern heute an die "Toten des Euro-Maidan" von 2014. Das DEUTSCHLAND-RADIO spricht vom "Befehl des (damaligen) ukrainischen Präsidenten JANUKOWITSCH, auf die Demonstranten das Feuer zu eröffnen."

Woher will das DEUTSCHLAND-RADIO von diesem (!) "Schieß-Befehl" wissen? Ein abschließender Untersuchungsbericht zu dem Kiewer Massaker mit 130 Toten (darunter 26 Polizisten) liegt nach einem Jahr(!) immer noch nicht vor. Auch die näheren Abläufe des Kiewer Putsches vom 21./22. Februar 2014 gegen den gewählten Präsidenten der Ukraine werden weiterhin geheim gehalten.
Dieser Bruch der ukrainischen Verfassung (Artikel 108) wurde sogar später durch die Europäische Union offiziell gebilligt. Dank einer Warnung konnte JANUKOWITSCH sein Leben im Schutze der Nacht und in letzter Minute durch Flucht retten! Am frühen Morgen des 22.Februar 2014 wurde der Palast des Präsidenten durch "Revolutionäre" besetzt. Zuvor waren seine Wachen (von "Unbekannt") abgezogen worden!
Das "Beispiel" ALLENDE in Chile läßt grüßen ...

Wie steht es denn eigentlich um die Aufklärung des Massakers von Odessa (02.Mai 2014) und den Absturz/Abschuß von MH 17 ?
Ebenso wie auf dem Majdan: verschämtes Schweigen zu vorschnell gemachten drastischen Lügen!

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

25.02.2015 13:04
#213 RE: Krise in der Ukraine antworten

Die Staats-Anarchie nimmt in der kiewtreuen Ukraine immer grotestere Züge an! Nach dem "Verrat POROSCHENKOs an Debelzewe" haben sich die Freiwilligen-Bataillone der staatlichen Kontrolle entzogen und ein eigenes "Feld-Oberkommando" gebildet, das ihre eigenen Fronteinsätze koordiniert.
Diese Oligarchen-Freikorps werben jetzt weltweit (!) kriegserfahrene Freiwillige an für "Ausbildung und Kampfbeteiligung." Selbst "Kriegs-Touristen" sind willkommen, die (natürlich) auf eigene Rechnung "Erlebnisse in Kampfgebieten" buchen können. Je nach Geldbeutel können Waffen gemietet werden, Verfilmung der Nutzung inklusive: z.B. Schießen ab Kaliber 100 mm aufwärts mit einer Haubitze für 100 US-Dollar pro Schuß, aus einem Kampfpanzer für 200 US-Dollar pro Schuß.
"Menschen-Safari" in der Ost-Ukraine - so werden "westliche Werte" vermittelt!

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

25.02.2015 15:52
#214 RE: Krise in der Ukraine antworten

Wir werden bei der Ukraine eine ähnliche Situation erleben wie in Jugoslawien. Für die nächsten Jahre wird es keine Ruhe geben. Eine neue Qualität hat der Konflikt nun aktuell erreicht. Die eigentlichen Brandstifter in Berlin und Washington ziehen sich nach und nach zurück, da ihr Ziel nicht zu erfüllen ist. Man beschränkt sich auf Sanktionen die einen selbst mehr schaden als dem vermeintlichen "Gegner" und auf Geplänker mit Waffenlieferungen inkl. Berater. Was bleibt ist ein blutiger Bürgerkrieg bei welchem Brüdervölker aufeinandergehetzt wurden und sich nun in einer Spirale der Gewalt befinden.

Das eheml. Söldner des US Unternehmens Blackwater/Academy nun Tripps ins Kampfgebiet anbieten (gegen Bezahlung) ist ein Hohn.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Matzerath2 Offline



Beiträge: 78

27.02.2015 12:36
#215 RE: Krise in der Ukraine antworten

Die Meldung des Tages: USA warnen vor Angriff auf Mariupol

Der US-Geheimdienst rechnet damit offenbar noch im Frühjahr.
Nicht in der Lage die Gründe für MH-017 "zu klären" oder endlich mal Beweise für russische Waffenlieferungen vorzulegen aber in der Glaskugel sehen, daß da ein Angriff bevorsteht.
Oder haben die Separatisten gar Massenvernichtungswaffen?

Man sollte die Bewohner von Mariupol mal befragen über die Naziregimenter die plündernd und vergewaltigend durch die Stadt ziehen. Diese Kommandeure der Azov-Regimenter dürfen mit SS-Symbolen am Helm im GEZ finanzierten deutschen Fernsehen aber auch noch Interviews abgeben...

Bin gespannt wann die EUSA nun Waffen liefern um von Putin die selbe Reaktion zu provozieren. Dann kann man sagen, seht her, der böse Putin.
Aber Waffen sind eben nicht alles:

„Wenn der Tiger nicht aufhört mit dem Elefanten zu kämpfen wir der Elefant an Ermüdung sterben.“

Dum­mer­wei­se hat der Elefant keine Leute mehr, ist bereits müde und da nützen auch keine neuen Stoßzähne mehr was...
Die USA-Wirtschaft steht vorm Kollaps nun sucht man (wieder mal) das Heil im Krieg... bluten dürfen Andere, die USA verdienen nur... Deutschland macht mit...

Hier ein Video von ukrainischen Regierungstreuen aus Mariupol: https://www.youtube.com/watch?v=sSsuGhyTyeY#t=352

ACHTUNG: FSK-18

ICH als Bewohner Mariupols würde den Einmarsch der Separatisten nur begrüßen um DAS zu beenden und da brauchen mir keine Tagesthemen bezahlte Interviewpartner welche "Angst vor einem Einmarsch" haben zu präsentieren. Die Kriegsverbrechen der von den EU und USA untertsützten Putschregierung in Kiew sind offengelegt.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

28.02.2015 10:26
#216 RE: Krise in der Ukraine antworten

Es ist wirklich erstaunlich, wie die Politiker und Staatsmedien des Westens nach dem Grundsatz handeln: wer Faschist ist, bestimmen wir!
Wie MATZERATH2 am Beispiel erläutert, gehören auf einmal NS-Symbole (!) zu Kennzeichen von "Freiheitsbewegungen" im Osten von Europa (Ukraine, baltische Staaten und Ungarn). Der Zweck heiligt wieder einmal die Mittel!
Wie dumm werden wir mündige Bürger eigentlich gehalten? Hier beweist sich gerade die Verachtung der Völker durch "ihre gewählten Repräsentanten" (mit kaum Wahlbeteiligung und der Kungelei über die Listenplätze der Parteien).
Diesen Vorwurf müssen sich in Deutschland alle Parteienvertreter im Bundestag gefallen lassen, von der CSU bis zu DIE LINKE! Der Bürger kann sich (noch) revanchieren, indem er diese "Volksvertreter" NICHT wählt ...

Matzerath2 Offline



Beiträge: 78

28.02.2015 17:56
#217 RE: Krise in der Ukraine antworten

Das Üble ist nur, daß die Wahlen immer gelten, selbst wenn nur noch 5% hingehen würden...

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

10.03.2015 16:01
#218 RE: Krise in der Ukraine antworten

Heutige Meldung: USA schicken 3000 Soldaten ins Baltikum

So schafft man Entspannung! Meinen Glückwunsch!
Militärisch zwar vollkommen lächerlich, aber es wird in guter alter Manier munter weiter provoziert.

Europäische Truppen werden keine entsendet, die USA spielen wieder weit weg von zu Hause Krieg auf fremden Boden.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

13.03.2015 15:12
#219 RE: Krise in der Ukraine antworten

Heutige Meldung von ausländischen Agenturen:

Kiew lässt ca. 500 Universitäten und Hochschulen schliessen - das Geld für Krieg ist offensichtlicher wichtiger als Bildung. Die Finanzspritze des IWF an Kiew findet für Kriegsmaterial Made in USA Verwendung.

Bei uns davon kein Wort.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

14.03.2015 10:31
#220 RE: Krise in der Ukraine antworten

IWF und das PENTAGON sind "kommunizierende" Institutionen. Von den Krediten des IWF profitiert - erheblich bis vollständig - der allmächtige Militär-Industrie-Komplex der USA. Der Ukraine-Krieg verspricht riesige Gewinne aus der Kooperation dieser Institutionen, selbst wenn er (vorübergehend) "eingefroren" werden sollte.

Dem US-amerikanischen Militär-Industrie-Komplex ist es dadurch gelungen, den gesamten Waffen-Markt östlich von Oder und Neiße in seinen Einfluß zu bekommen: von Polen bis zur Ukraine, vom Baltikum bis Bulgarien.
Ein traumhaftes Geschäft!

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

15.03.2015 14:02
#221 RE: Krise in der Ukraine antworten

Heutige Propagandameldung (anders kann man das nicht mehr bezeichnen):

"Deutsche Kämpfer in der Ostukraine "Kriegstouristen" an der Front".

Seit Monaten ist den westlichen Medien bekannt, daß tausende Söldner auf ukrainischer Seite kämpfen, darüber kein Wort.
Nun hat man wenige Rußlanddeutsche auf der Separatistenseite entdeckt und man macht sich über diese nun her. Das diese aus Überzeugung und nicht für Geld kämpfen fällt ebenso unter den Tisch wie zig andere Tatsachen. Im Gegenteil CSU Politiker forden gar die Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft. Auf welcher juritsischer Grundlage will man diesen Leuten die Staatsbürgerschaft aberkennen und wohin abschieben?
Es sind Deutsche!

Die täglichen Meldungen nehmen zwischenzeitlich immer groteskere Züge an.

Hier sei einmal an den spanischen Bürgerkrieg in den 30er Jahren erinnert und die Deutschen Medien sind die Allerletzten die sich hier aufregen sollten...Auch hier kämpften Freiwillige aus aller Welt auf Seiten der demokratisch gewählten Regierung gegen faschistische Putschisten, also nicht anders als heute in der Ukraine. Wen die Deutschen damals mit der Legion Condor unterstützten dürfte noch bekannt sein.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Matzerath2 Offline



Beiträge: 78

16.03.2015 12:25
#222 RE: Krise in der Ukraine antworten

Erst wird gegen Janukowitsch gehetzt ohne Erfolg, dann gegen die Separatisten auch ohne Erfolg, dann gegen Putin noch erfolgloser und nun vor lauter Verzweiflung zu guter letzt noch gegen Rußlanddeutsche die unter Kohl/CDU ins Land geholt wurden. Sagt mal gehts noch? Aber hetzen hat in Deutschland Tradition...
Der Empfang heute bei Gauck treibt einem die Zornesröte ins Gesicht.

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

18.03.2015 09:03
#223 RE: Krise in der Ukraine antworten

In diesem Zusammenhang sei noch an den jugoslawischen Bürgerkrieg der 1990er Jahre erinnert.
Damals kämpften auch ehemalige NVA-Angehörige auf beiden (!) Seiten der Fronten. Heute bleibt diesen Alten Kameraden im Opa- und Uropa-Alter höchstens noch der "Kostüm-Verein" des TRADIONSVERBANDES DER NVA e.V. als "Stammtisch" erhalten.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

01.04.2015 18:03
#224 RE: Krise in der Ukraine antworten

Heute wurde nun auf der ARD verkündet: "Krimtatarensender muss aufhören!"

Soweit der Slogang um Rußland wieder einmal zu diffamieren.

1. Kein Wort darüber, daß westl. Medien frei aus dem Sender berichten können, über Gründe, Hintergründe, wieso, warum, weshalb.

2. Kein Wort darüber, daß in der Ukraine in den letzten Montaen 14! russischsprachige Sender verboten wurden.

3. Kein Wort darüber, daß Euronews die Sendelizenz in der Ukraine entzogen wurde.

4. Steht die Entscheidung über den Tatarensender noch aus.

5. Sollte man wenn man sich über mangelnde Pressefreiheit beschwert sich mal seinen NATO-Partner Türkei ansehen, die liegen in der Liste von Reporter ohne Grenzen weit nach Rußland! Von den USA reden wir erst gar nicht, die liegen weit unter vielen bekannten Bananenrepubliken. Wie immer also, zweierlei Maß!

6. ist Deutschland inzwischen das allerletzte Land das über mangelnde Pressefreiheit bei anderen Nationen berichten sollte. Wer im Glashaus sitzt! Deutschland auf Platz 14 was die Pressefreiheit angeht!

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

15.04.2015 00:13
#225 RE: Krise in der Ukraine antworten

Und nun wird es langsam nur noch lächerlich auf Tagesschau.de:

"Die Putin-Trolle aus St. Petersburg"

Sie versuchen in Internet-Foren anonym Meinung zu machen: Trolle. Gegen Bezahlung loben sie Russland und Präsident Putin und wettern gegen den Westen. In St. Petersburg gibt es offenbar sogar eine "Troll-Fabrik". Golineh Atai hat einen Aussteiger getroffen.


http://www.tagesschau.de/ausland/russlan...-troll-101.html

Und wieder einmal die üblichen Worte: "scheinbar", "offenbar", "nach Angaben"... Belege/Quellen wie üblich gleich Null, wieder nur ein dubioser Zeuge als Interviewpartner wie damals der SU-Entwickler.

Hier sollten sich die "Journalisten" der Tagesschau einmal schlau machen was ein Troll im Internet ist, hierzu sei Wikipedia zu empfehlen. Was die Tagesschau meint sind Propagandamitarbeiter, aber keine Trolle, somit setzen, 6!

Auch sollte die TS-Redaktion nicht davon ausgehen, daß alle Teilnehmer an Internetforen welche kritisch dem Treiben der Nato im Osten Europas gegenüber stehen nun von Putin bezahlt sind. So soll uns das auf Tagesschau.de aber vermittelt werden. Man ist um Schadensbegrenzung bemüht, da es auf Tagesschau.de gnadenlose Kritik an der Berichterstattung hagelt. Die Kommentarfunktion auf Tagesschau.de möchte man aber auch nicht schliessen, da das einem Offenbarungseid gleich käme und man den Schein der Meinungsfreiheit wahren möchte, also werden alle Natokritiker nun als Putintrolle diffarmiert.

Glaubt die Tagesschau ernsthaft, daß es Rußland nötig hat ein paar Hansel als Stimmungsmacher einzustellen und sich der FSB auch noch so dilettantisch dabei anstellt? Der Beitrag der Tagesschau beweist wieder mal nur eins, unsere Mainstream-Medien haben oder wollen von Rußland keine Ahnung haben und stellen nun selbst solchen hanebüchenen Unsinn auf ihre Seiten. An Lächerlichkeit kaum noch zu übertreffen sollten sie einen anderen PR-(Propaganda)Manager einstellen. Traurig nur, daß dieser Mist von der Springerpresse übernommen ist, welche das "Thema" schon vor einigen Tagen gebracht hat. Arme ARD !

Technisch ist es übrigens kein großes Ding zu belegen wo ein Forenmitglied grob sitzt (geographisch). Dazu reichen zwei Mouseklicks im Forenmenü. Aber selbst diesen lächerlichen Beweis bleibt die Tagesschau uns schuldig.

Mit diesem neuerlichen Beitrag begeben sich die Öffentlich Rechtlichen nun endgültig auf die Propagandabühne.

Hier die Definition:

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten oder Herrscher erwünschten Reaktion zu steuern.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen