Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


logo

Das Forum für Militär, Politik- und Zeitgeschehen





Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 53 mal aufgerufen
 aktuelle Tagespolitik
C a t e x u s Offline




Beiträge: 2.786

29.09.2014 17:02
Abermals Totalversagen in der Asylpolitik antworten

Wie 1992 in Rostock oder Hoyerswerda nun abermals ein Totalversagen in der Asylpolitik. Gestern wurde bekannt, daß Asylanten von Aufsichtspersonal mißhandelt wurden. Ein weiterer Beleg, daß Privatisierung nichts bringt. In Bayern und BW liegt der Betrieb und Aufsicht von großen Unterkünften in staatlicher Hand und das mit Staatsbediensteten. Entsprechend hoch ist da die Qualifikation. In NRW dagegen gibt man das an Privatunternehmen ab und diese wiederum wieder an Subunternehmen. Was dann dort für ein Personal"niveau" herrscht kann man sich bei der miesen Bezahlung von "Security"kräften ausmalen... und wieder mal blamiert sich Deutschland bis auf die Knochen.
Das dort ähnliche Zustände herrschen wie 1992 in Rostock und die Videos aus dem Zusammenhang gerissen sein können, sei nun mal dahingestellt. Es bleibt abzuwarten was die Aufklärung bringt.

Gruß Alex

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.

Matzerath2 Offline



Beiträge: 78

29.09.2014 17:44
#2 RE: Abermals Totalversagen in der Asylpolitik antworten

Solche Einrichtungen haben gar nichts in privater Hand verloren. Die aktuelle Heuchelei der Politik ist ein Witz, sie tragen doch die Verantwortung, daß dieses Gesocks überhaupt erst in die Position gekommen ist die Asylanten zu drangsalieren. Vorbestrafte beaufsichtigen Asylanten, gehts noch? Gibts noch irgendwas was was bei uns nicht möglich ist? Wenn es regional Probleme wie in Rostock gibt, dann muss man dem entgegenwirken und keine Vorbestraften als Wachpersonal einsetzen, was soll da rauskommen?

Kai Guleikoff Offline



Beiträge: 932

30.09.2014 19:50
#3 RE: Abermals Totalversagen in der Asylpolitik antworten

Die US-amerikanischen "Vorbilder" ABU-GHURAIB und GUANTANAMO lassen grüßen! Menschen mit einem niedrigen IQ und geringen Hemmschwellen gibt es auch in Deutschland. Für solche sensiblen Bereiche, wie Flüchtlingsunterkünfte, sind derartige "Vertreter" natürlich nicht geeignet.

Allerdings sind derartige Konzentrationen von Menschen auf relativ engem Raum schon von der Anlage her "explosiv." Ein "rauer" Umgangston ist in derartigen Einrichtungen nicht ungewöhnlich.
Viele Asylbewerber sind jung, gesund und kräftig - und wollen deshalb auch etwas "erleben" im Aufnahmeland und außerhalb des Zaunes. Alkoholmißbrauch, Drogenhandel, Prostitution (beider Geschlechter) und Schlägereien sind (auch) Folgen solcher Bemühungen. Auch diese (verschwiegene) Seite der Asylproblematik sollte nicht vergessen werden bei der Bewertung und Einordnung derartiger Vorkommnisse.

 Sprung  

Impressum:

Alexander Schrödter
Hauptstr. 38
63911 Klingenberg

Tel: 09372/9475105
Fax: 09372/9475107

USt-IdNr.: DE814828020

alex@futurerent.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte von Seiten habe, auf die von dieser Homepage hier und in Folge verwiesen wird. Die durch Links auf diesen und nachfolgenden Seiten abrufbaren Informationen und Inhalte spiegeln nicht zwingend unsere Meinung wieder. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen